Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Ausweichsitz NRW

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bobbele
 


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Langeoog

Beitrag Verfasst am: 15.07.2008 19:02 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

war vor einer Woche noch einmal am Ausweichsitz der Landesregierung NRW. Durch die Botanik gekämpft, wo der alte Sendemast stand und heute ein Mobilfunkmast steht. Fotoapparat gezückt und festgestellt, daß die Batterien leer sind. Schicksal, in Ermangelung von Zeit werde ich die Tour aber noch einmal machen.

@ derlub

Ich habe mich mal im Ort umgehört, was die Bevölkerung /Ureinwohner über die Anlage wußten. Allgemein nichts, daß da etwas war, ja, aber was genau eigentlich nur weninige. Es ging auch ein Gerücht um, daß es sich um den geheimen Bonner Bunker (Dienstelle Marienthal) handeln könnte. Über die Größe/Dimension wurde spekuliert, wie weit die Anlage in den Berg hineinreichen könnte. Da war man mit den Spekulationen recht großzügig, weil man von der Hangseite ja nichts sieht. Lediglich ein ortsansässiger Gastronom berichtete mir: " Die aus Düsseldorf kannte ich fast alle. Viele waren vor und nach einer Übung hier bei mir essen. Vor zum Vorbereiten und Nach zum aufräumen. Manche Konserve habe ich daher gekauft, die bis zur nächsten Übung über die Haltbarkeit gewesen wäre. In den siebziger Jahren,als der vordere Bereich noch nicht eingezäunt war, haben wir dort mit Duldung des Bewachungspersonals privat an Autos geschraubt, weil das die einzige Grube im Dorf war..." Es gab wie übereall Beziehungen.

Was ich mir wiederum nicht so recht vorstellen kann, daß von Presseseite kein Interesse am Lüften des Geheimnisses oder existieren dieser Anlage bestand, wenn man selbst bei der NVA diese Anlage kannte? Oder unterlag dieser einer Zensur und es drohten Maßnahmen, wie die QUICK-Einsammelaktion wegen der Dienstelle Marienthal?
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 17.07.2009 17:07
Titel: AW-Sitz NRW wird Museum
Untertitel: Urft/Eifel
Antworten mit Zitat

Moin,

am Samstag, 15.08.09, 12 Uhr gehts los. Der Bunker in Urft wird offiziell Museum !
http://www.euskirchen-online.k.....0502.shtml

Gruss
Manfred
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 15.08.2009 21:39
Titel: Re: AW-Sitz NRW wird Museum
Untertitel: Urft/Eifel
Antworten mit Zitat

cebulon66 hat folgendes geschrieben:
am Samstag, 15.08.09, 12 Uhr gehts los. Der Bunker in Urft wird offiziell Museum !


Hallo.

Heute war es soweit. Nach ein paar feierlichen Eröffnungsreden durchschnitten Dr. Röhling, Innenminister (NRW) Wolf, Landrat (Kreis Euskrichen) Rosenke sowie Bürgerweister (Kall) Radermacher das rote Band und eröffneten offiziel die "Dokumentationsstätte ehem. Ausweichsitz der Landesregierung NRW" für die Öffentlichkeit.
Anschließend gab es für die Teilnehmer fachkundige Führungen durch den Ausweichsitz. An den Feierlichkeiten nahmen auch ein General der Bundeswehr aus dem Amt für Geoinformationswesen in Euskirchen sowie einige ehemalige Beamte damaliger Übungen teil. Auch der LP-User "Bobbele" wurde dort gesichtet icon_wink.gif .

Mittlerweile haben viele fleißige Hände einiges an Technik in dem Bunkerbauwerk wieder aktivieren können. So funktionieren seit einiger Zeit wieder die Hydraulikverschlüsse der Schleusentore und seit kurzem erfreulicherweise auch eine der Netzersatzanlagen.
Der Familie Röhling und einigen Helfern der Dokumentationsstätte Regierungsbunker Ahrweiler, die tatkräftig am Gelingen dieses Projektes mitgeweirkt haben, kann man für Ihr Engagement nur danken und zukünftig viele interessierte Besucher wünschen (daran soll es anscheinend momentan nicht mangeln icon_smile.gif ).
Führungen gibt es von nun an nach Voranmeldung jeweils Samstags ab 16 Uhr: http://www.ausweichsitz-nrw.de.....Bunker-pur

Anbei nun einige Fotos von der feierlichen Eröffnung.

Grüße,
Christoph
 
Eröffnungsfeier (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (5).jpg, Downloads: 139) Ehrengäste (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung.jpg, Downloads: 152) Ehrengäste (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (1).jpg, Downloads: 154) Ehrengäste (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (2).jpg, Downloads: 197) Das rote Band am Bunkereingang (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (3).jpg, Downloads: 221) die Meute lauert auf gute Aufnahmen (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (4).jpg, Downloads: 213) die Banddurchschneidung (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (6).jpg, Downloads: 200) v.r.n.l. Bürgerm, Innenmin, Landrat, Röhling (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (7).jpg, Downloads: 187) Fachkundige Führung durch Jörg Diester (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (8).jpg, Downloads: 190) interessierte Jugend (Datei: Ausweichsitz NRW Eröffnung (9).jpg, Downloads: 185)
Nach oben
Bobbele
 


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Langeoog

Beitrag Verfasst am: 17.08.2009 10:54 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

da kann ich mich Christoph nur anschließen, der Familie Röhling und den vielen Helfern zu danken! 2_thumbsup.gif

Wir haben jetzt ein Museum! Gerade für Urft kann man sich viele interessierte Besucher wünschen, da der Fremdenverkehr seit bestehen des Nationalparks vor sich hindümpelt. Mal was anderes außer Römer und Wildkatzen. Es laufen bereits Initiativen noch in diesem Jahr einen Fremdenverkehrsverein in Urft zu gründen, wo Herr Dr. Röhling bereits seine Mitarbeit zugesagt hat.

Die Eröffnungsfeier fand ich gelungen, die Trompetenmusik als Erinnerung an den Bauarbeiter, der beim Bunkerbau mit seiner Trompete immer zum Feierabend blies. Auch das rote Band mit der Aufschrift "Geheim" fand ich eine nette Idee.
_________________
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/
Nach oben
Bobbele
 


Anmeldungsdatum: 17.05.2008
Beiträge: 214
Wohnort oder Region: Langeoog

Beitrag Verfasst am: 17.08.2009 11:56 Antworten mit Zitat

Hallo,

hier noch mal zwei Pressestimmen:

http://www.rundschau-online.de.....5198.shtml

http://www.koelner-stadt-anzei.....5447.shtml
_________________
Viele Grüße

Boris

http://www.vergessenes.de.tl/
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 17.08.2009 17:40
Titel: Bunkereröffnung
Untertitel: Urft
Antworten mit Zitat

hier noch eine Bildergallerie des Kölner Stadtanzeigers

http://www.ksta.de/html/fotoli.....en.shtml?1

wenn der Trubel sich gelegt hat, werde ich mich auch mal zu einer Führung anmelden .....

Gruss
Manfred
Nach oben
cebulon66
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2003
Beiträge: 588
Wohnort oder Region: LG'er Heide

Beitrag Verfasst am: 19.12.2009 15:57
Titel: Fototag
Untertitel: Bunker URFT
Antworten mit Zitat

aus der heitigen Presse:

am 27.12.09 wird im Bunker der NRW-Landeregierung in URFT/Eifel ein Fototag angeboten, sowohl für Profis als auch Amateure und "Gelegenheitsfotografen".

Ablauf:
11:00 - 12:30 Uhr Führung durch den Bunker
13:00 - 18:00 Uhr Fotografieren

Es sind auch Bereiche offen, die bei einer Führung nicht gezeigt werden

Klingt echt gut, kann aber leider selbst nicht dabeisein, obwohl "quasi um die Ecke" ...
icon_cry.gif

mehr hier http://www.ausweichsitz-nrw.de/PHP/tours.php
Nach oben
Maeks
 


Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 199
Wohnort oder Region: Bad Aibling

Beitrag Verfasst am: 06.01.2010 16:37 Antworten mit Zitat

Auf N24 kam jetzt ein Bericht über diese Bunkeralage. Nach den Bildern zu urteilen ist die Anlage in einem sehr guten Zustand. 2_thumbsup.gif

Gruß Maeks
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 03.02.2010 18:46 Antworten mit Zitat

Heute wurden wirklich tolle Fotos vom Bau der Bunkeranlage online gestellt:
http://bunker-doku.de/fotogale.....-Westfalen


Zuletzt bearbeitet von derlub am 04.02.2010 02:24, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Maeks
 


Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 199
Wohnort oder Region: Bad Aibling

Beitrag Verfasst am: 03.02.2010 20:25 Antworten mit Zitat

Danke für den Link. 2_thumbsup.gif Da sind tolle Bilder dabei.

Gruß Maeks
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Zivilschutz & Zivilverteidigung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen