Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

AS Schwäbisch Hall B19/B14

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
blarp
 


Anmeldungsdatum: 04.09.2006
Beiträge: 30
Wohnort oder Region: Hohenlohekreis

Beitrag Verfasst am: 20.03.2008 00:20 Antworten mit Zitat

HW hat folgendes geschrieben:
Interessant wäre für mich auch zu erfahren, ob der Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei in 74532 Ilshofen auch dieses Stück der B 14 erfasst. Nach meinen Unterlagen von 2005 ist diese Dienststelle für die BAB Km 651,000 bis 706,900 zuständig.


Die Autobahnpolizei Ilshofen ist kürzlich in ein neues Revier an der AS Kirchberg/Jagst umgezogen. Da ich z.Zt. des öfteren dienstlich mit denen zu tun hab werd ich bei gelegeneheit mal nachfragen.
Nach oben
blarp
 


Anmeldungsdatum: 04.09.2006
Beiträge: 30
Wohnort oder Region: Hohenlohekreis

Beitrag Verfasst am: 26.03.2008 20:35 Antworten mit Zitat

blarp hat folgendes geschrieben:
HW hat folgendes geschrieben:
Interessant wäre für mich auch zu erfahren, ob der Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei in 74532 Ilshofen auch dieses Stück der B 14 erfasst. Nach meinen Unterlagen von 2005 ist diese Dienststelle für die BAB Km 651,000 bis 706,900 zuständig.


Die Autobahnpolizei Ilshofen ist kürzlich in ein neues Revier an der AS Kirchberg/Jagst umgezogen. Da ich z.Zt. des öfteren dienstlich mit denen zu tun hab werd ich bei gelegeneheit mal nachfragen.


Ja, die Kirchberger sind nach Aussage meines Kollgen auch für diesen Teil der B14 zuständig.
Nach oben
sjwhn
 


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 217
Wohnort oder Region: Heilbronn

Beitrag Verfasst am: 15.07.2008 19:40
Titel: Interessante Ausfahrt
Untertitel: A81 südlich Herrenberg
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

heute kam ich hier

http://maps.live.de/LiveSearch.....amp;lvl=16

vorbei.

Auch interessant - nur so zur Ergänzung und Erweiterung des Beitrags...

Grüße

S.
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 15.07.2008 20:19 Antworten mit Zitat

Wendeschleifen für Winterdienst? Paßt nicht so ganz.
Die AS sollte wohl mal ein Kleeblatt für die B28A werden. Bis dahin werden die durchgehenden Spuren zwischen Ausfahrt und Einfahrt nicht gebraucht - und dienen dem Betriebsdienst als Lager o.ä.

Aber solch einen Wendekreisel habe ich kürzlich noch einmal gesehen. Weiß nur nicht mehr wo, evtl. an der A92 bei Landshut?
gruß EP

Schnell nachgesehen: Der Kreisel liegt an der A91, südlich der Abfahrt 15 "Landshut/Essenbach"
Nach oben
Giannimann
 


Anmeldungsdatum: 20.03.2004
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Metzingen

Beitrag Verfasst am: 21.07.2008 00:06
Titel: B28A
Untertitel: Rottenburg am Neckar und Seebronn A81 A84 B28A
Antworten mit Zitat

Hallo

Die B 28A ist ein Teilstück der geplanten A84.

Schöne Grüße

Johannes

petzolde hat folgendes geschrieben:
Wendeschleifen für Winterdienst? Paßt nicht so ganz.
Die AS sollte wohl mal ein Kleeblatt für die B28A werden. Bis dahin werden die durchgehenden Spuren zwischen Ausfahrt und Einfahrt nicht gebraucht - und dienen dem Betriebsdienst als Lager o.ä.

Aber solch einen Wendekreisel habe ich kürzlich noch einmal gesehen. Weiß nur nicht mehr wo, evtl. an der A92 bei Landshut?
gruß EP

Schnell nachgesehen: Der Kreisel liegt an der A91, südlich der Abfahrt 15 "Landshut/Essenbach"
Nach oben
lurker
 


Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 81
Wohnort oder Region: Franken

Beitrag Verfasst am: 13.07.2010 18:07 Antworten mit Zitat

petzolde hat folgendes geschrieben:
Wendeschleifen für Winterdienst? Paßt nicht so ganz.
Die AS sollte wohl mal ein Kleeblatt für die B28A werden. Bis dahin werden die durchgehenden Spuren zwischen Ausfahrt und Einfahrt nicht gebraucht - und dienen dem Betriebsdienst als Lager o.ä.

Aber solch einen Wendekreisel habe ich kürzlich noch einmal gesehen. Weiß nur nicht mehr wo, evtl. an der A92 bei Landshut?
gruß EP

Schnell nachgesehen: Der Kreisel liegt an der A91, südlich der Abfahrt 15 "Landshut/Essenbach"


Hier noch ein auf den ersten Blick unnützer Kreisel an der A92 östlich von bei Eching.
 
Voransicht mit Google Maps Datei A92-Wendeplatz-o.ä.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
Rex Danny
 


Anmeldungsdatum: 03.01.2009
Beiträge: 187
Wohnort oder Region: Wriedel

Beitrag Verfasst am: 13.07.2010 20:18 Antworten mit Zitat

oerx hat folgendes geschrieben:
petzolde hat folgendes geschrieben:
Wendeschleifen für Winterdienst? Paßt nicht so ganz.
Die AS sollte wohl mal ein Kleeblatt für die B28A werden. Bis dahin werden die durchgehenden Spuren zwischen Ausfahrt und Einfahrt nicht gebraucht - und dienen dem Betriebsdienst als Lager o.ä.

Aber solch einen Wendekreisel habe ich kürzlich noch einmal gesehen. Weiß nur nicht mehr wo, evtl. an der A92 bei Landshut?
gruß EP

Schnell nachgesehen: Der Kreisel liegt an der A91, südlich der Abfahrt 15 "Landshut/Essenbach"


Hier noch ein auf den ersten Blick unnützer Kreisel an der A92 östlich von bei Eching.


So unnütz scheint der Kreisverkehr an dieser Stelle nicht zu sein. Wenn in den nächsten Jahren das Gewerbegebiet in Richtung der Autobahn ausgeweitet wird, werden an dieser Stelle östlich und westlich Zufahrtsstraßen in das Industriegebiet fällig. Spätestens dann müßte nachträglich ein Kreisel eingebaut werden, was höhere Kosten wegen des Umbaus der gerade neu gebauten Straße zur Folge hätte.

Endlich mal ein Straßenbau mit Weitsicht.

Grüße


Rex Danny
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 857
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 20.12.2011 23:44 Antworten mit Zitat

Hallo,

bin zufällig mal wieder auf diesen thread gestoßen.
@Rex Danny:
also die Westumfahrung SHA ist zwischenzeitlich befahrbar, die Industriegebiete wurden auch weiter ausgeweitet, aber der Kreisel besteht immer noch in alter Form.
Gesperrt für Fahrzeuge aller Art mit Ausnahme??? (konnte ich im Vorbeifahren nicht lesen und an das Forum dachte ich da gerade nicht).
Ich biete mal folgende Theorie an:
Der Zubringer zur A6 wird vielleicht noch von der Autobahnmeisterei gestreut und deren Fahrzeuge wenden dann da und fahren auf dem Zubringer wieder zurück.
Insofern weitsichtig, als jetzt das Wenden auf der Straße sicher noch schwieriger oder aufwändiger wäre.

Baum
Nach oben
suchratte
 


Anmeldungsdatum: 22.09.2003
Beiträge: 189
Wohnort oder Region: KÜN

Beitrag Verfasst am: 21.12.2011 16:47 Antworten mit Zitat

Hallo
Auf dem Schild steht: Frei für Einsatzfahrzeuge

Gruß Suchratte
Nach oben
isch
 


Anmeldungsdatum: 16.05.2010
Beiträge: 189
Wohnort oder Region: Weißenfels

Beitrag Verfasst am: 21.12.2011 19:10 Antworten mit Zitat

Hallo,

der Kreisel an der A92 AS Eching Ost ist ein offizieller Wendeplatz für für Einsatzfahrzeuge jeglicher Art.
Sonst müsste zum Beispiel der Winterdienst von Eching erst bis zum Flughafen oder bis zur AS Oberschleißheim fahren oder der Autobahnbetriebsdienst müsste jedes mal nach Eching um wenden zu können.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen