Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Architektur zwischen 1933 und 1945,

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nitedevil
Gast





Beitrag Verfasst am: 08.05.2003 22:45
Titel: Architektur zwischen 1933 und 1945,
Antworten mit Zitat

Hallo alle zusammen,
eine Frage die mich schon länger beschäftigt: Gibt es eigentlich außer mir jemanden, der architektonisches oder besser bauhistorisches Interesse an dem hat, was zwischen 1933 und 1945 aus dem Boden gestampft wurde? Damit meine ich *sorry* icon_redface.gif weniger militärische oder Bunkerbauten sondern vielmehr das, was vor allem unter Speers Leitung entworfen und ausgeführt wurde. Stichwort "Umgestaltung der Reichshauptstadt" etc.
Dieser Architekturstil zog ja so einiges an nachempfundener Architektur in allen Landesteilen nach sich. Also ein weites Feld.
Mein Interesse daran ist sowohl ingenieurtechnisch als auch architektonisch und natürlich im politischen Kontekt, aus dem man gerade diese Bauepoche nicht herausgerissen betrachten sollte. Sicherlich ist das ganze in großen Teilen eine Herrschaftsarchitektur nichts desto trotz ist sie Architektur eines deutschen Geschichtsabschnitts.
Leider hat man oft den Eindruck, mit seinem Interesse dafür recht allein auf weiter Flur zu sein. Aber vielleicht gibt es ja andere Interessierte unter Euch oder unter Euren Bekannten?
Ich würde mich jedenfalls freuen, Menschen zu treffen, die ähnlich interessiert sind.

Gruß, Peter icon_smile.gif


Zuletzt bearbeitet von nitedevil am 08.05.2003 23:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
nitedevil
Gast





Beitrag Verfasst am: 08.05.2003 23:53 Antworten mit Zitat

Oder bin ich hier damit etwa off-topic und wäre besser bei "Allgemein" aufgehoben!? *schäm*
Nach oben
Langer Heinrich
Gast





Beitrag Verfasst am: 09.05.2003 10:21 Antworten mit Zitat

Moin.
Also, mich interessiert so etwas auch, leider hatte ich bis dato noch nicht die Zeit, mich da mal gründlich einzulesen. Gibt es nicht so ein Albert Speer Buch, in dem alle Projekte aufgeführt sind, die geplant waren aber nicht ausgeführt worden sind? Ich meine, daß das leider megateuer war.

Ach ja, ich denke auch, daß das Deine Anfrage in ein anderes Themengebiet verschoben werden sollte/muß icon_lol.gif

Gruß aus WHV

Langer Heinrich
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 09.05.2003 22:39 Antworten mit Zitat

Moin!

Interesse besteht bei mir ebenfalls. Nur ist das mit der Zeit so eine Sache und da muß man dann halt Prioritäten setzen. Leider. Sagen wir mal so: Ich persönlich recherchiere nur nebenbei in dieser Richtung.

Mike
Nach oben
Langer Heinrich
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.05.2003 17:03 Antworten mit Zitat

icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif
Ich frage mich ernsthaft, warum mein Beitrag verschoben wurde bzw. gelöscht wurde ? icon_evil.gif
Wärenett, wenn Du mir das einmal erklären könntest ! icon_evil.gif
Nach oben
Matze
 


Anmeldungsdatum: 19.06.2002
Beiträge: 232
Wohnort oder Region: Dedenhausen/ Region Hannover

Beitrag Verfasst am: 27.05.2003 17:12 Antworten mit Zitat

Also....ich bin ja nicht sensibel, aber ich kann das durchaus nachvollziehen. Die Erklärung von Timo kommt bestimmt icon_wink.gif .

Gruß
Matze
Nach oben
Langer Heinrich
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.05.2003 17:16 Antworten mit Zitat

Das will ich auch stark hoffen, denn ich bin durchaus angesäuert und möchte das mal vernünftig erklärt bekommen ! ICH haben NICHTS verbotenes etc. geschrieben. ich habe meine Meinung zu vier Architekturbilder gesagt. Ich lasse mir mit Sicherheit nicht den Mund verbieten und meine Meinung vorschreiben. Es ist klar, daß Regeln herrschen müssen, aber die sollten dann auch bitte von Forenleitern eingehalten werden. Ich bin ja mal richtig gespannt, was mir Timo vorhalten wird. Hoffentlich wird mich die Moral-Keule nicht komplett umhauen ! 2_ranting.gif
Nach oben
Sebastian Nast
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.05.2003 17:29 Antworten mit Zitat

Hi,

uuuup´s da schein ich ja in ein mächtiges Fettnäpfchen getreten
zu sein ... icon_question.gif icon_lol.gif icon_lol.gif icon_lol.gif

Da schreib ich heute mal drei Beiträge, und kaum ein paar
Stunden später ist alles gelöscht !! icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif icon_question.gif

Was jetzt an den Speer-Entwürfen und den Breitspurbahnplanungen
aber sooo schlim ist, weiß ich allerdings auch nicht so wirklich ... 8) icon_lol.gif

Gruß
Sebastian
Nach oben
Langer Heinrich
Gast





Beitrag Verfasst am: 27.05.2003 17:31 Antworten mit Zitat

Das weiß keiner !
Aber es wird wahrscheinlich noch eine Stellungnahme dazu kommen ! Ich bin sehr gespannt, wie man das Löschen Deiner Bilder und meines Beitrages begründen wird.
Wahrscheinlich sind wir beiden jetzt die bösen Buben des lostplaces Forums und müssen geduckt durch die Welt gehen, da wir die Architektur der NS Zeit interessant finden.
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 27.05.2003 17:33 Antworten mit Zitat

Moin!

Das Verschieben ist nach Absprache erfolgt, und zwar aus zwei Gründen:

1.) Das Posting besteht zu einem guten Teil aus Fotos, die wahrscheinlich aus Büchern oder anderen Publikationen stammen und für die der Verfasser des Postings ziemlich sicher nicht die Veröffentlichungsgenehmigung hat. Das können wir in dieser Form, die ein Zitat weit übersteigt, nicht stehen lassen.

2.) Der Ton des Original-Postings war uns simpel zu verherrlichend. Alles hat Grenzen und die waren für unser Gefühl überschritten.

Daß bei einer solchen Lösch-/Verschiebeaktion auch die Antworten (z.B. die von Langer Heinrich) mit verschwinden ist so klar wie sinnvoll. Was soll die Antwort, wenn die "Frage" nicht mehr da ist?

Und daß wir zu so etwas gezwungen sind, mag Manchem nicht gefallen. Aber wir zeichnen hier als Betreiber im Zweifelsfall letztlich rechtlich verantwortlich und würden im Falle des Falles den Streß haben. Und davor schützen wir uns natürlich.

Mike
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - NS-Bauten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen