Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Anfrage : Objekte im Münchner Norden ?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 04.08.2011 14:34 Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

weiß zufällig jemand, wann die A99 durch die Fröttmaninger Heide gebaut wurde, die den StoÜbPl regelrecht in einen Nord- und einen Südteil zerschnitt?

Schönen Gruß
Björn
Nach oben
Tom Riddle
Gast





Beitrag Verfasst am: 04.08.2011 15:31
Titel: Eröffnung A99
Untertitel: München
Antworten mit Zitat

Moin.

Hier bekommst Du Infos über alle Autbahnen.
Danach wurde die A99 im Jahr 1973 eröffnet.

Vorgehensweise: links auf Lupe und dann au den Raum München klicken. Dan links das fünfte Symbol von oben auswählen und damit die A99 anklicken und man erhält am unteren Bildschrimrand die wichtigsten Infos.

TR
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 05.08.2011 07:39 Antworten mit Zitat

@Tom Riddle:

vielen Dank! Sehr informativ.
Wenn ich jetzt allerdings oben auf der Zeitleiste wandere und mir dann die Infos hole, sehe ich für genau diesen Abschnitt das Eröffnungsjahr 1978 icon_confused.gif
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 15.02.2012 20:37 Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

der Münchner Norden birgt nach wie vor einige Geheimnisse.

Bis Juli 1991 gab es eine „Eching Training Area“ der US Army, die zur Military Community Munich gehörte. Leider gibt es in Deutschland insgesamt vier „Eching“, die dummerweise auch noch alle bei München liegen. Eching am Ammersee kann ich sicher ausschließen. Verbleiben somit aber immer noch die drei restlichen Eching bei Landshut, bei Erding und (mein Favorit) nördlich von München. Doch wo genau soll es einen amerikanischen Übungsplatz gegeben haben?

Oder (um das ganze noch verzwickter zu machen) ist vielleicht gar nicht Eching gemeint, sondern das ebenfalls nördlich von München gelegene Erching?

Viele Grüsse
Björn
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8081
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 15.02.2012 23:30 Antworten mit Zitat

Moin!

Ich gehe davon aus, dass es sich dabei um das Eching nordöstlich von Oberschleißheim handelt und die Training Area östlich/südöstlich der Munitionsniederlage war.

Mike
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 17.02.2012 17:45 Antworten mit Zitat

Hallo Mike,

ja, das war eben auch mein erster Gedanke, denn genau in diesem Bereich gab es früher bereits den Fliegerschießplatz Mallertshofer Holz. Ab den 1980er Jahren wurde zudem eine Verlegung des Münchener Standortübungsplatzes in diesen Bereich geplant (war im Forum auch schon Thema). Nach mehreren verlorenen Rechtsstreits und schließlich dem Ende des Kalten Krieges gab man das Vorhaben 1990 endgültig auf. Mir ist allerdings überhaupt nicht bekannt, dass es dort nach 1945 tatsächlich einen Übungsplatz gegeben haben soll – keinen deutschen und auch keinen amerikanischen und schon gar nicht bis 1991.

Aber das soll nichts heißen und vielleicht weiß jemand mehr über diese ominöse „Eching Training Area“.

P.S.:
das geplante Gelände des neuen deutschen StoÜbPl ist heute größtenteils Naturschutzgebiet. Der ehemalige Fliegerschießplatz ist noch sehr gut zu sehen.
Nach oben
SuR
 


Anmeldungsdatum: 09.02.2005
Beiträge: 396
Wohnort oder Region: bei Berlin

Beitrag Verfasst am: 17.02.2012 17:58 Antworten mit Zitat

Schau mal hier:

http://www.eching.de/index.php?id=922,205

"... Im Jahr 1995 wurde im Bereich des ehemaligen Standortübungsplatzes (Vorbehaltsfläche B) das landschaftsgeschichtlich bedeutsame Naturschutzgebiet "Mallertshofer Holz mit Heiden" ausgewiesen. In dem 620 Hektar großen Areal im Süden von Eching sind naturnahe Reste ..."

Das dürfte damit geklärt sein. icon_smile.gif
_________________
LG,
SuR
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 685
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 18.02.2012 22:16 Antworten mit Zitat

@SuR:

naja, so ganz geklärt ist das alles aber immer noch nicht. Denn bei der sog. „Vorbehaltsfläche B“ handelt es sich um den lediglich geplanten, aber nie verwirklichten Ersatz-StoÜbPl für München, der, wie gesagt, nach mehreren verlorenen Rechtsstreits nicht eingerichtet werden konnten. Die 620 ha befanden sich zwar bereits im Eigentum des Bundes (Bundeswehr), konnten militärisch jedoch nie genutzt werden.

Und außerdem wäre es dann immer noch ein deutscher StoÜbPl gewesen und eben nicht die ominöse amerikanische „Eching Training Area“.

Auch wenn alles irgendwie auf DIESES Eching hindeutet, so ist aber immer noch nicht geklärt, ob auch tatsächlich DIESES Eching gemeint ist. Es bleibt spannend....
Nach oben
FloMucPro
 


Anmeldungsdatum: 23.01.2011
Beiträge: 18
Wohnort oder Region: München

Beitrag Verfasst am: 28.02.2012 23:00 Antworten mit Zitat

Hat jemand eine Idee, was es mit den riesen Häusern mit Bahnanschluss hier auf sich hat?

http://maps.google.de/maps?hl=.....h&z=16
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 28.02.2012 23:32 Antworten mit Zitat

Hallo Flo,
ich denke, die Antwort findest Du dort: http://www.geschichtsspuren.de.....giniadepot

Shadow.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter
Seite 9 von 11

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen