Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Alte Tankstellen / Petroliana-Manie im Ausland

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 19.04.2004 15:15
Titel: Alte Tankstellen / Petroliana-Manie im Ausland
Antworten mit Zitat

Moin,

Hab vor einigen Tagen schnell mal eine ehemalige Zapfsäule in Obergurgl (Österreich) abgelichtet.

Besteht Interesse an den Bildern und wäre ich hier bei diesem Thema richtig?

Grüße, Eric
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.04.2004 14:18 Antworten mit Zitat

Moin,

Orbergurgl, Österreich, vor einigen Tagen...

Eric
 
 (Datei: DSC00047.JPG, Downloads: 650)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.04.2004 14:23 Antworten mit Zitat

Etwas näher (Für mich ist das interessanteste eigentlich der (mein) Ski! icon_smile.gif )
 
 (Datei: DSC00048.JPG, Downloads: 637)
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 21.04.2004 14:29 Antworten mit Zitat

Und zuletzt noch etwas näher.

Falls es nicht richtig sichtbar sein sollte: Anscheinend wurde diese Zapfsäule ursprünglich mal für Benzin und später dann aber für Diesel genutzt (?), wie man am Aufkleber erkennen kann.

Diese ehemalige Tankstelle ist sicherlich so mit das Schlichteste, was ich bislang an Tankstelle je gesehen habe. Könnte auch aus den Urzeiten des Tankstellennetzes stammen - tut´s aber sicherlich nicht.

Grüße, Eric

PS: In Obergurgl kann man richtig schön die Pisten runtersausen und nebenbei auch noch etwas bekanntere Personen des öffentlichen Lebens kennenlernen, die dort ihren Urlaub verbringen.
Vor allem sind die Pisten nicht so grauenhaft überlaufen wie vieles am Arlberg oder Sölden und nett auch, daß man hier noch zu dieser Zeit mit 40 cm Neuschnee beglückt werden kann...
 
 (Datei: DSC00049a.JPG, Downloads: 618)
Nach oben
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 114
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 26.04.2004 12:25 Antworten mit Zitat

EricZ hat folgendes geschrieben:
Und zuletzt noch etwas näher.

Diese ehemalige Tankstelle ist sicherlich so mit das Schlichteste, was ich bislang an Tankstelle je gesehen habe. Könnte auch aus den Urzeiten des Tankstellennetzes stammen - tut´s aber sicherlich nicht.


Ich schätz die Säule so auf Anfang der 60er Jahre. War das nicht auch die Zeit, als Elan etabliert wurde ?
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
Der Andreas
Gast





Beitrag Verfasst am: 08.07.2004 16:12
Titel: Link
Antworten mit Zitat

hab eine seite zum thema gefunden:


http://www.zlattes.com/


schöne bilder - text schwedisch?
viele spaß
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 24.09.2004 00:22 Antworten mit Zitat

Moin,

die beiden Tankstellen sind zwar ein wenig 5-offtopic.gif , denn sie sind noch in Betrieb.

Gefunden haben wir sie bei einer Überlandfahrt zwischen Avignon und Aix en Provence.

Grüße aus der Heide

Christel
 
 (Datei: KIMG_5462.jpg, Downloads: 530)  (Datei: KIMG_5477.jpg, Downloads: 526)
Nach oben
Christel
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.05.2003
Beiträge: 2255
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 24.09.2004 00:25 Antworten mit Zitat

Nachtrag,

von der Total-Tankstelle kommt das Neon leider erst bei Dunkelheit richtig zur Geltung. Solange wollten Mike und ich dann aber doch nicht warten icon_mrgreen.gif .

Gruß Christel
Nach oben
mucimuc
 


Anmeldungsdatum: 06.07.2004
Beiträge: 494
Wohnort oder Region: Landeshauptstadt Nürnberg, Franken

Beitrag Verfasst am: 01.11.2004 02:10
Titel: Übersee
Antworten mit Zitat

Eine Herbsttour durch die Staaten hat mir diese beiden Fundstücke gebracht, die ich euch nicht vorenthalten möchte:
 
An der US-52, einer sehr schönen Strecke von Cincinnati, Ohio, nach Huntington, West Virginia (Datei: Ohio-Tanke-21Oct04.jpg, Downloads: 646) In einem Nest namens Paint Bank, Virginia nahe der Stateline zu West Virginia, tief in den Appalachian Mountains, hier war die Post gleich inbegriffen (Datei: Virginia-Tanke-Post-22Oct04.jpg, Downloads: 636)
Nach oben
JvB
Gast





Beitrag Verfasst am: 15.11.2004 12:46
Titel: Beton-Schalen von Heinz Isler
Antworten mit Zitat

Tankstelle zwischen Bern und Zürich mit Schalenflügeln!!:

http://galerie.vstb.com/qtvr/0.....index.html

zu weiteren Betonschalen von Isler ist noch ein Ausstellungskatalog zu empfehlen:
Ramm, Ekkehard / Schunk, Eberhard (Hg.): Heinz Isler. Schalen, Ausstellkat., Stuttgart 1986.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen