Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Alte Tankstellen / Petroliana in Deutschland

Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 62, 63, 64  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dirk Heinrich
Gast





Beitrag Verfasst am: 21.07.2002 22:46
Titel: Alte Tankstellen / Petroliana in Deutschland
Antworten mit Zitat

http://www-public.tu-bs.de:808...../body.html

Hier ist weiter unten Tankstelle zu sehen. Ziemlich eindrucksvoll finde ich.

Dirk
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 22.07.2002 22:31 Antworten mit Zitat

Das ist die wunderschöne Tanke in Fürstenwalde, die wir auch auf den Seiten haben.

Super Foto - nur etwas klain.

Mike
Nach oben
gustav73
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.08.2002 13:01
Titel: Alte Tankstellen-Interessenverbundes
Antworten mit Zitat

Moin moin,

MUHNS hat folgendes geschrieben:
Hallo,
ich habe jetzt mal angefangen, die regionalen Tankstellenrelikte zu fotografieren, ausserdem hab ich an Mike eine Mail bezügl. eines möglichen "Alte Tankstellen-Interessenverbundes" geschrieben.

Grüße
MUHNS


da wär ich dabei. Alte Tankstellen sind super interessant.
Wusstet Ihr, dass die Autobahn Tankstellen (vor 45) nicht nach ökologischen Gesichtspunkten an der Strecke verteilt wurden?! Also nicht alle 150 km eine - was ja Sinn machen würde.
Sie wurden dort gebaut, wo es eine besonders schöne Aussicht gab oder die Natur sonst irgend etwas schönes zu bieten hatte. Es konnte also durchaus sein das wenige km hintereinander zwei Tankstellen standen.

Gruß Gustav
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 16.08.2002 13:47 Antworten mit Zitat

Zum Thema "alte Tankstellen in Deutschland" gibt's leider nur mäßig Literatur. Sehr empfehlenswert sind die Chroniken der Minralölgesellschaften, die man mit etwas Glück noch bei den Öffentlichkeitsreferaten der Firmen bekommt. Ich hab' sie jedenfalls so ziemlich alle icon_smile.gif

Ich hab' mal ein Foto einer Tanke hier im Nachbarort aus dem Jahr 1938 angehängt - einfach schön!

Mike


Zuletzt bearbeitet von MikeG am 22.06.2004 22:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 16.08.2002 14:10
Titel: qualitätsmerkmale
Antworten mit Zitat

moin mike,

nun ist mittlerweile auch mein blick für alte tankstellen "geschärft".
welche qualitätsmerkmale sollten berücksichtigt (bzw hast du persönlich...) für diese art von objekten??
ich hab mich das ein oder andere mal gefragt, ist das noch interessant für eine abbildung??
oftmals kann man ja nur noch an hand von auffahrten bzw abfahrten und der überdachung erkennen das es mal ne "tanke" war.
sicherlich wird man solch eine tanke wie die ehemalige aus dem nachbardorf von dir heute nicht mehr finden....
Nach oben
Dirk Heinrich
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.08.2002 14:33 Antworten mit Zitat

Hoffentlich veraltet der Link nicht auch icon_smile.gif

Die selbstdarstellung einer Shelltanke, besonders interessant die Links 'der Anfang' und die beiden, die auf die Umbauten verweisen.

http://www.google.de/search?q=.....lr=lang_de|lang_en&ie=UTF-8&oe=UTF-8&start=40&sa=N

oder

http://www.allgaeu-bilder.de/g.....stelle.htm


Gruss
Dirk


Zuletzt bearbeitet von Dirk Heinrich am 16.08.2002 15:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
gustav73
Gast





Beitrag Verfasst am: 20.08.2002 17:02
Titel: Literatur
Antworten mit Zitat

Moin moin,

MikeG hat folgendes geschrieben:
Zum Thema "alte Tankstellen in Deutschland" gibt's leider nur mäßig Literatur.


Das stimmt - im Moment wird man da nicht viel Glück haben. Aber es gab durchaus Literatur darüber. Die ist aktuell nur nicht mehr zu bekommen. Hier ist ebay dein Freund icon_smile.gif

Wer an dem Thema interessiert ist, dem empfehle ich aus dem Dumont Verlag das Buch "SUPER oder NORMAL" von Bernd Polster .

Wenn Interesse besteht, kann ich ja auch mal versuchen ne kleine Bücherliste zu erstellen. Kann u.U. aber etwas dauern da ich im Umzugs-Streß bin.

MikeG hat folgendes geschrieben:
Sehr empfehlenswert sind die Chroniken der Minralölgesellschaften, die man mit etwas Glück noch bei den Öffentlichkeitsreferaten der Firmen bekommt.


Ja das stimmt. Bei Esso kann man z.B. "100 Jahre Esso" kostenfrei bestellen. Link: http://www.esso.de/ueber_uns/b.....index.html

Gruß Gustav
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 20.08.2002 17:14 Antworten mit Zitat

Hi!

"Super oder Normal" hab' ich, genauso wie diverse andere. Leider ist aber der Markt nicht vergleichbar mit dem Angebot an amerikanischer Petroliana-Literatur...

Wäre klasse, wenn Du mal eine Liste machen würdest...

Bei der Gelegenheit und beinahe off-topic: Sammelt hier noch wer deutsche Öldosen, -flaschen und -schilder?

Mike
Nach oben
gustav73
Gast





Beitrag Verfasst am: 21.08.2002 00:21 Antworten mit Zitat

MikeG hat folgendes geschrieben:
Hi!

Wäre klasse, wenn Du mal eine Liste machen würdest...


Ok - aber es wird (wahrscheinlich) frühestens nächsten Monat was.

MikeG hat folgendes geschrieben:

Bei der Gelegenheit und beinahe off-topic: Sammelt hier noch wer deutsche Öldosen, -flaschen und -schilder?


Jaaa icon_lol.gif

Bin ein Fan von alten Tankstellen icon_smile.gif (ob das daran liegt das ich neben ner Tankstelle aufgewachsen bin) *g
Ich bin übrigens auch durch die Suche nach alten Tankstellen mal auf diese Seite gekommen.
Ich sammle hauptsächlich Emaile-Schilder. Das liegt aber daran das ich im Moment wenig Platz habe. Hätte ich mehr Platz - würde ich mir wohl auch alte Öldosen ins Regal stellen.Und wenn ich ganz viel Platz hätte, dann würde ich mir alte Zapfsäulen hinstellen *schwärm 8)

Naja - die neue Wohnung in Berlin wird hoffentlich etwas größer!

Gruß Gustav

hier noch n interessanter Link: http://www.olex-1904.de/sammlung.htm - leider nicht meine Sammlung
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8078
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 21.08.2002 00:28 Antworten mit Zitat

Naja, den größten Teil meiner Mini-Sammlung hast Du ja nun gesehen. Dazu kommen noch ein paar weitere Dosen und Flaschen und - tatsächlich - zwei Zapfsäulen icon_mrgreen.gif Ach nee, strenggenommen vier - noch eine Zweitaktsäule und eine "Ölsäule". Und 'ne Pumpe und ....


Sammeln ist 'ne Krankheit.

Mike
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 62, 63, 64  Weiter
Seite 1 von 64

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen