Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Alte S-Bahn-Haltestellen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zaquarta
 


Anmeldungsdatum: 17.09.2002
Beiträge: 114
Wohnort oder Region: Sangenstedt

Beitrag Verfasst am: 10.02.2003 13:18
Titel: Alte S-Bahn-Haltestellen
Antworten mit Zitat

Hallo!

Ich hab mal einen alten Steckenplan von 1967 (?) mit dem heutigen verglichen, um mal zu gucken, welche Stationen es damals gab und welche von denen verschwunden sind.

Folgende tauchen nicht mehr auf:

Stadtpark (evtl. bloß Umbenennung)
Hausbruch
Tempowerk
Unterelbe

Gibt´s noch mehr ? Und weiß jemand, ob von denen noch was übrig ist ?

Viele Grüße
Zaquarta
_________________
mein Benzin - Gasolin icon_wink.gif
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.02.2003 16:33 Antworten mit Zitat

Moin,
die Station "Stadtpark" wurde 1970 in "Alte Wöhr (Stadtpark)" umbenannt.

Die Stationen "Hausbruch", "Tempowerk" und "Unterelbe" wurden nach der Eröffnung der Gleichstrom-S-Bahn nach Neugraben abgebaut.

Größere Umbauten erhielten Altona (Tunnelbahnhof), Rissen (Verlegung der Station 100m nach N), Wohltorf (statt Seitenbahnsteigen Mittelbahnsteig)
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
DrFlocke
 


Anmeldungsdatum: 10.02.2003
Beiträge: 32
Wohnort oder Region: Hamburg - Hausbruch

Beitrag Verfasst am: 10.02.2003 16:44
Titel: Bahnhof Hausbruch
Antworten mit Zitat

Erstmal "Hallo" an alle !

Vom Bahnhof Hausbruch sieht man nur noch die Reste des Parkplatzes. Im Zuge des Abrißes ( richtig geschrieben ? ) eines Gebäudes hat man sich scheinbar dazu entschlossen auch den Parkplatz, der ziemlich verwildert war, zu ebnen.

Sollte jemand Fotos aus der "Glanzzeit" des Bahnhofes oder aus dem Bereich Hausbruch haben ( wohlgemerkt alte Fotos ) würde ich mich über eine Info unheimlich freuen........ icon_smile.gif

Gruß aus Hausbruch

René
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.02.2003 17:01 Antworten mit Zitat

Ein paar Umbauten hatte ich vergessen,
Iserbrook wurde 200m weiter Richtung Sülldorf neu gebaut. Der Grund war hier, wie auch in Rissen der Ausbau der B431.

Veddel und Wilhelmsburg wurden im Zuge des Neubaus der Neugrabener Strecke ebenfalls verlegt.
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
S-Bahner
 


Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.02.2003 22:04
Titel: Station
Antworten mit Zitat

Moin moin
Es gab mal eine Station, die gebaut wurde aber nie benutzt wurde.
Die Station hatte den Namen Kreuzweg.
Abgebaut wurde sie zur der Zeit wie der City Tunnel gebaut wurde.
Gewesen soll sie sein, Westlich des Altoner Lokschuppen.
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.02.2003 00:00
Titel: Re: Station
Antworten mit Zitat

S-Bahner hat folgendes geschrieben:
Moin moin
Es gab mal eine Station, die gebaut wurde aber nie benutzt wurde.
Die Station hatte den Namen Kreuzweg.
Abgebaut wurde sie zur der Zeit wie der City Tunnel gebaut wurde.
Gewesen soll sie sein, Westlich des Altoner Lokschuppen.

Moin, weißt Du ungefähr wann sie gebaut worden sein soll?
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
S-Bahner
 


Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.02.2003 10:59
Titel: Kreuzweg
Antworten mit Zitat

Leider weis ich das nicht, weil das gibt das Buch nicht her.
Ich habe leider keinen Scanner so habe ich mal etwas mit der
Digicam aus dem Buch rausgeknipst.
Ich hoffe das es so geht.
 
 (Datei: kreuzweg.jpg, Downloads: 283)
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.02.2003 17:05 Antworten mit Zitat

Ich bin früher (60er, 70er Jahre) mit der S-Bahn dort öfters vorbei gekommen, kann mich aber nicht an Gebäude oder Ähnliches erinnern und in der Literatur hatte ich bisher nichts darüber gelesen.

Im Hamburger Stadtplan von 1930 ist der "Kreuzweg" in "Karl-Marx-Str." umbenannt. Der Bf. wird dann wohl aus der Frühzeit der Stadtbahn stammen.

Kannst Du mir mal mitteilen, wie das Buch heißt?
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
Eisenbahnfreund
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2002
Beiträge: 514
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 12.02.2003 20:08 Antworten mit Zitat

Wenn man weiß was es ist, ist es ganz einfach. Ich habe gerade alte Bw-Pläne studiert und bereits um 1910 muß die Station bestanden haben.

Im übrigen gab es es noch zwei Haltestellen, die nur dem Nah-, bzw. Vorortverkehr dienten. "Oberhafen" und "Elbbrücke", allerdings wurden sie schon vor 1946 nicht mehr bedient. Der Bahnsteig der Hst. "Oberhafen" muß imho noch bis in die frühen 70er vorhanden gewesen sein.
_________________
MfG
der Eisenbahnfreund
Nach oben
S-Bahner
 


Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 13.02.2003 22:47
Titel: Kreuzweg
Antworten mit Zitat

Ich bin leider erst seit 1991 Lokführer bei der S-Bahn.
Der Tunnel auf dem Bild kommt mir bekannt vor, ich glaube der
ist noch da und wird auch noch benutzt.
Muß mal bei meiner nächsten Schicht drauf achten wenn ich da in der
Nähe (S31 oder S3) fahre.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Eisenbahngeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen