Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Alte Karten/Luftbilder Flughafen Düsseldorf

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 05.05.2008 01:53
Titel: DUS
Untertitel: Düsseldorf
Antworten mit Zitat

Hatte noch 2 alte Dias aus den 80ern.

icon_smile.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
 
 (Datei: DUS_1.jpg, Downloads: 100) Im Hintergrund das VOR/DME "DUS" auf 115,15 MHz (Terminal VOR, aktiv) (Datei: DUS_2.jpg, Downloads: 122)
Nach oben
edlv
 


Anmeldungsdatum: 11.08.2004
Beiträge: 62
Wohnort oder Region: Saarland

Beitrag Verfasst am: 02.11.2009 23:56 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bitte um Entschuldigung, dass ich diesen alten Thread noch einmal hochziehe. Ich habe da noch eine Frage zur ehemaligen Querwindbahn 15/33, die ja seit dem Brand nicht mehr genutzt wird, da dort Gebäude und Parkpositionen errichtet wurden. Die Bahn wurde ja sehr selten genutzt, hatte aber eine eigene Anflugbefeuerung (die ich leider nie in Aktion gesehen habe). Ich erinnere mich noch, dass sie zum großen Teil aus gelben Gittermasten und aus rot/weißen "Pfälen" bestand, auf denen rote (!) Rundumleuchten befestigt waren. Kann das noch jemand bestätigen? Ich habe sonst noch nie eine rote Anflugbefeuerung gesehen.

Da ich schon länger nicht mehr in der Großregion wohne, kann ich leider nicht mehr vor Ort nachschauen. Beim letzten Besuch habe ich festgestellt, dass das System -zumindest auf dem Flughafengelände- abgebaut wurde. Bei Google Earth habe ich aber noch einen "Rest" entdeckt. (Bild von 2006). Es ist eine recht große Konstruktion, die sich quer über die Hauptsraße L49 ("Am roten Haus" / "Eckenerstr.") erstreckt. Könnte evtl. jemand aus der Region prüfen, ob dieses Teil sich noch dort befindet? Ein paar Fotos wären klasse. Vielleicht gibt es ja in Verlängerung zur Bahnachse noch weitere masten/Fundamente die erhalten sind.

Kennt jemand die "offizielle" Bezeichnung dieses Typs Anflugbefeuerung? MALS/MALSR fallen meiner Meinung nach aus.

Schonmal vielen Dank für eure Hilfe.
_________________
Gruß

Tim
 
 (Datei: ALS.jpg, Downloads: 89)
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 03.11.2009 00:11 Antworten mit Zitat

Hallo
Auf der anderen Seite, Richtung Kaiserswerth befinden sich noch einige dieser rot-weissen Pfähle. An der Stelle wo die B 8n einen kleinen Wassergraben kreuzt, befinden sich einige die Pfähle entlang des Wassergrabens. Ob dort rote Lampen montiert waren, weiß ich leider nicht mehr.
Grüße,
Christoph
Nach oben
edlv
 


Anmeldungsdatum: 11.08.2004
Beiträge: 62
Wohnort oder Region: Saarland

Beitrag Verfasst am: 03.11.2009 00:34 Antworten mit Zitat

derlub hat folgendes geschrieben:
Hallo
Auf der anderen Seite, Richtung Kaiserswerth befinden sich noch einige dieser rot-weissen Pfähle. An der Stelle wo die B 8n einen kleinen Wassergraben kreuzt, befinden sich einige die Pfähle entlang des Wassergrabens. Ob dort rote Lampen montiert waren, weiß ich leider nicht mehr.
Grüße,
Christoph


Hallo,

das müsste dann an der Kittelbachstraße sein. Die sind auch noch bei Virtual Earth in der Vogelperspektive ansatzweise erkennbar.

Ist deine Angabe aktuell?
_________________
Gruß

Tim
Nach oben
derlub
 


Anmeldungsdatum: 21.12.2003
Beiträge: 2927
Wohnort oder Region: Aachen/Köln/Bergisches Land

Beitrag Verfasst am: 03.11.2009 08:48 Antworten mit Zitat

Also im Sommer waren die Pfähle noch dort.
Nach oben
edlv
 


Anmeldungsdatum: 11.08.2004
Beiträge: 62
Wohnort oder Region: Saarland

Beitrag Verfasst am: 03.11.2009 22:52 Antworten mit Zitat

Hallo,

ich freue mich, noch diese seltenen Aufnahmen gefunden zu haben. Vor ein paar Jahren gab es mal eine Ausstellung in der Ankunftsebene, dort habe ich es abfotografiert. (Leider nur Handy-Qualität).

Kann jemand das ungefähre Datum der Bilder einschätzen?
_________________
Gruß

Tim
 
Querwindbahn und altes Vorfeld (Datei: 11-09-05_1335.jpg, Downloads: 98) Querwindbahn und Hauptstartbahn, interessanterweise bezeichnet mit 06R (was ist 06L??) (Datei: 11-09-05_1336.jpg, Downloads: 109) Vorfeld und altes Terminal (Datei: 11-09-05_1337.jpg, Downloads: 102)
Nach oben
Maulwurf
 


Anmeldungsdatum: 20.01.2004
Beiträge: 50
Wohnort oder Region: Duisburg

Beitrag Verfasst am: 05.11.2009 12:56 Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

ich bin seit gut 10 Jahren am Düsseldorfer Flughafen beschäftigt und freue mich, hier diesen Thread zu lesen.
die alten Beiträge sind mir da wohl durch die Lappen gegangen und so habe ich mir jetzt mal alles hier durchgelesen.

Ich hatte vor, bei Gelegenheit auch einen Thread zu eröffnen. In diesem wäre es dann aber nicht um den Flugbetrieb oder ähnliches gegangen, sondern um die alte Kaserne - die Caernavon Barracks.
Als ich damals in DUS angefangen habe da stand soweit noch alles. Im Zuge des Baus der Airport City verschwand dann aber fast alles bis auf die wenigen Gebäude der Bundespolizei.
Ich habe damals leider nix geknipst und so würde ich mich freuen, wenn noch jemand Bilder oder Karten der Kaserne oder auch gerne etwas aus Zeit als Fliegerhorst WW2 beisteuern könnte.
Nach oben
Hoffi28
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beiträge: 77
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 06.11.2009 08:33 Antworten mit Zitat

edlv hat folgendes geschrieben:
Hallo,

ich freue mich, noch diese seltenen Aufnahmen gefunden zu haben. Vor ein paar Jahren gab es mal eine Ausstellung in der Ankunftsebene, dort habe ich es abfotografiert. (Leider nur Handy-Qualität).

Kann jemand das ungefähre Datum der Bilder einschätzen?


Ja, kann ich in etwa...

3. Bild muss nach 1952 gewesen sein. Man sieht die neue Abflughalle mit Restaurant + Tower und die Feuerwache
1. und 2. Bild sind gegen Ende der 50iger/ Anfang der 60iger Jahre. Ansich gibt es in Düsseldorf nur die 05 und die 23 als Landebahn, vermute also das 06 mehr auf ein nicht ganz so scharfes Bild zurückzuführen ist. Die 05L bzw 23R kam erst in den 80igern dazu.

Wenn Dich der Airport interessiert, da hab ich ein gutes Buch.
Flughafen Düsseldorf
Vom Flugplatz Lohausen zu Düsseldorf International
NARA Verlag
ISBN 3925671528

NARA Verlag
Postfach 1241
D-85388 Allershausen

Gruss

Tim


Zuletzt bearbeitet von Hoffi28 am 06.11.2009 08:38, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Hoffi28
 


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beiträge: 77
Wohnort oder Region: Düsseldorf

Beitrag Verfasst am: 06.11.2009 08:35
Titel: Re: DUS
Untertitel: Düsseldorf
Antworten mit Zitat

Helmholtz hat folgendes geschrieben:
Hatte noch 2 alte Dias aus den 80ern.

icon_smile.gif


Hi ,Bild eins passt nicht wirklich auf die 80iger. Der Tower hatte nie einen so langen Hals und auch die runde unterste Etage hab ich so nie in Düsseldorf gesehen...
Bist Du sicher das es DUS ist? Ich würde mal sagen nein...
Passt auch nicht wirklich zu Bild 2

Gruss

Tim
Nach oben
u004378
 


Anmeldungsdatum: 26.05.2008
Beiträge: 20
Wohnort oder Region: Dreieich

Beitrag Verfasst am: 08.11.2009 22:45 Antworten mit Zitat

Hallo edlv,

die beiden ersten Fotos dürften 1963/64 entstanden sein. Die Halle 6 steht schon (seit 1963), und eine Vorfelderweiterung wie auf einem mit 1964/65 datierten Bild (Treibel: Geschichte der deutschen Verkehrsflughäfen) ist noch nicht vorhanden.

Das dritte Foto dürfte aus dem Jahr 1953 sein, ein bis hin zu den abgestellen Flugzeugmustern fast gleiches Foto findet sich z. B. in Nowarra: 60 Jahre Deutsche Verkehrsflughäfen.

Die Bezeichnung der Bahn mit 06R ist erst einmal nicht logisch, jedoch wurde 1963 der erste Antrag auf den Bau einer parallelen Bahn gestellt (eine solche hatte man auch schon 1953 in der Planung des V-Bahn-Projektes vorgesehen). Vielleicht war man etwas voreilig. Spätere Fotos/Pläne habe ich jedoch nur mit 06 gefunden.

Viele Grüße
u004378
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zivile Luftfahrtgeschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen