Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Alliierter Militär-Rundfunk

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Fernmeldeanlagen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 17.07.2005 11:28
Titel: FFB
Antworten mit Zitat

Moin,

Nach langem suchen habe ich einen kleinen Hinweis darauf gefunden, daß auch die Franzosen in Deutschland militärischen rundfunk betrieben haben müssen.

Zumindest in Berlin gab es einmal den FFB.

Vielleicht kann sich jemand an diesen Sender erinnern? 1_heilig.gif

Frage mich allerdings, wie die Pendants in B-W und R-P hießen???

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Shler
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2004
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Ratzeburg

Beitrag Verfasst am: 17.07.2005 12:15 Antworten mit Zitat

Mahlzeit beisammen,

die Franzosen haben ihr Programm auch in Niedersachsen abgestrahlt, soviel ich weiß vom Berg Schalke im Harz. Ob es FFB war, ist mir entfallen (mein Englisch war immer besser als mein Französisch), aber ich glaube auch die eine Stunde deutsches Programm von Radio France International von 17 bis 18 h wurde übertragen. Zwar gab's nicht allzuviele Franzosen in Norddeutschland, aber auch die paar sollten eben gut betreut werden...
Nach oben
Rick (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 17.07.2005 12:22 Antworten mit Zitat

"Rundfunk in Stuttgart 1934-49" - vielleicht ein nicht ganz uninteressanter Link zum Thema:
http://www.mediaculture-online.....dfunk.html.

Und noch die Adresse der Franzosen in Berlin:
Radio Forces Francaises de Berlin, Kurt-Schumacher-Damm, 13405 Berlin.
Nach oben
Shler
 


Anmeldungsdatum: 18.08.2004
Beiträge: 17
Wohnort oder Region: Ratzeburg

Beitrag Verfasst am: 21.07.2005 05:32 Antworten mit Zitat

Hallo,

auch die Kanadier hatten (wenn auch klein, klein) Ihr Radio bei uns. Im Süden gab es sowas relativ lange, im Norden war etwa 1970 Schluß. Es gibt aber eine schöne Website zu "Radio CAE", u.a. mit Bildern des damaligen "Funkhauses" in Fort Victoria, auch vom heutigen Zustand. Ein echter lostplace!

Besuchen lohnt sich: www.radio-cae.de.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 27.07.2005 12:43 Antworten mit Zitat

Moin,

die Geschichte des alliierten Militärrundfunks reicht ja zurück bis in die Zeit des WK 2.

Meine Frage daher an die Nutzer und natürlich auch Moderatoren:
Sollten Informationen aus den Anfangstagen auch in diesem Thread untergebracht werden, oder nicht vielleicht doch ein neuer Thread im Unterforum Zweiter Weltkrieg" eröffnet werden?

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
Harald
Gast





Beitrag Verfasst am: 28.07.2005 14:21 Antworten mit Zitat

AFN ist in der Region Stuttgart sowohl auf Mittelwelle (Frequenz 1143 kHz, Sender Hirschlanden) als auch über UKW (Frequenz 102,3 MHz, Sender Stuttgart-Frauenkopf) gut zu empfangen. Auf Mittelwelle und UKW werden zwei verschiedene Programme übertragen. Sowohl der Mittelwellensender in Hirschlanden ( http://de.structurae.de/struct.....D=s0010709 ) als auch der Sender Stuttgart-Frauenkopf ( http://de.structurae.de/struct.....D=s0001651 ) sind Eigentum der Deutschen Telekom AG.
Ein Empfang des AFN-Mittelwellensenders Weisskirchen auf 873 kHz gelingt auch, es kommt aber meist das gleiche Programm wie auf 1143 kHz.
Daneben kann man abends auch den AFN auf den anderen MW-Frequenzen (1107 kHz und 1485 kHz) empfangen auf letzterer aber nur mit viel Glück.
Radio Wolga war auch leicht auf Langwelle zu empfangen.
Da BFBS, CFN und FFB nur über UKW-Sender fernab von Stuttgar verbreitet werden bzw. wurden, sind mir diese Programme nicht aus eigener Erfahrung bekannt.
Nach oben
Kongo Otto
Gast





Beitrag Verfasst am: 10.08.2005 07:07 Antworten mit Zitat

Als die "Amis" noch in München präsent waren konnte man
AFN auch in München über MW gut empfangen.
Ich habs 1973 zum erstenmal gehört,war mein Lieblingssender.
Da hab ich das erstemal Country Music gehört,eine Liebe die bis heute anhält.Ach ja lang ists her.*seufz*
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 10.08.2005 09:42 Antworten mit Zitat

ja,ja.... Über lange Zeit wurde Samstags abends die aktuelle Aufzeichnung der "Grand Ole Opry" aus Nashville gesendet, seinerzeit fast exotische Musik in Deutschland.
gruß EP
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3355
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 22.09.2010 13:12 Antworten mit Zitat

Moin,

zum Glück habe ich die Forum-Suche genutzt, bevor ich einen neuen Beitrag eröffnet hätte.
WDR2 hat aktuell eine Abstimmaktion über die sog. One-Hit-Wonder.
Da finde ich das Stück Wolkenreise von Eroc, war Ende der 70er ein häufig im Radio gespieltes Lied.

Auf der Suche nach Bildern von Eroc finde ich dann den Link http://www.eroc.de/radio_cae_d.....lung1.html
der bereits zuvor einmal gepostet wurde.

Zum Radio Canadian Army Europe noch einige weitere Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Radio_CAE

Viele Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
chinaman
 


Anmeldungsdatum: 13.07.2005
Beiträge: 89
Wohnort oder Region: Dinslaken

Beitrag Verfasst am: 22.09.2010 14:45 Antworten mit Zitat

BFBS 1 scheint -leider- auch Lost zu sein...zumindest ist die Frequenz tot und ich finds nicht mehr 2_thumbsdn.gif

**EDIT**

Vielleicht sollte man sich vorher informieren:
http://www.bfbs-radio.com/page.....i-1818.php
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Fernmeldeanlagen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen