Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Airfield Zwischenahn

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 23.07.2006 23:36
Titel: Airfield Zwischenahn
Untertitel: Oldenburg / Ammerland
Antworten mit Zitat

Guten Abend!

Ich interessiere mich sehr für den früheren Flugplatz/Einsatzhafen (Bad) Zwischenahn, speziell auch über das Thema Me163, und den früheren Piloten und Ritterkreuzträger Wolfgang Späte, den ich zu Lebzeiten pers. kennenlernen durfte, Herr Späte war ein Stammkunde in einer der Buchhandlungen meiner Mutter.

Hier ein Photo aus dem Jahr 1945, die Bombardierung des Airfield Zwischenahn:


Quelle: http://staff.jccc.net/bgustaf/...../notes.htm

Gibt es weitere Photos der Bombardierung aus dem Jahr 1945, und wo finde ich diese?

Für Google-Earth ist meine langsame ISDN Verbindung ungeeignet, gibt es aktuelle Luftbilder des ehemaligen Flugplatzes Zwischenahn?

Von hier nur einen Katzensprung weit weg, 2000 Meter, heute leider ein Golfplatz, für die Wunnerswatters! icon_confused.gif


Michael
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 23.07.2006 23:45 Antworten mit Zitat

Moin!

Weitere Luftbilder wirst Du wohl leider nur an den üblichen Stellen finden:

- National Archives, Washington, DC
- National Archives, Kew/London
- Luftbilddatenbank Carls
- Luftbildarchiv der Universität von Keele (England)
- möglicherweise Kampfmittelräumdienst

Mike
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 24.07.2006 01:28 Antworten mit Zitat

Danke, Mike!

Vielleicht wär ein anderer User hier im Forum so freundlich, mir eine aktuelle "Google Earth" Aufnahme des ehemaligen Airfield Zwischenahn zu senden, wenn es denn eine solche geben sollte?

Auf meinem alten 866 PIII macht Google Earth den Rechner dicht, Absturz, für einen neuen Rechner fehlt mir leider das Geld.

Sehr vielen Dank! icon_smile.gif


Michael
Nach oben
Marek
 


Anmeldungsdatum: 20.07.2005
Beiträge: 46
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 24.07.2006 08:26 Antworten mit Zitat

12345
 
 (Datei: zwischenahn.jpg, Downloads: 202)
Nach oben
oliverw
 


Anmeldungsdatum: 09.06.2004
Beiträge: 143
Wohnort oder Region: Oldenburg

Beitrag Verfasst am: 24.07.2006 16:22 Antworten mit Zitat

Moin Mike,

das Buch "Chronik des Flugplatzes Zwischenahn", ISBN 3-9802558-6-7 ist bekannt?

Viele Grüße
Oliver
_________________
Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean.
Isaac Newton (1642-1717).
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 24.07.2006 20:07 Antworten mit Zitat

hi Mike,

über die Forums-Suche gefunden...

http://www.geschichtsspuren.de.....php?t=7905
http://www.geschichtsspuren.de......php?t=527

Gruß
Oliver
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 24.07.2006 22:48 Antworten mit Zitat

Marek, genau solch ein Photo habe ich gesucht, sehr vielen Dank dafür!

Oliver, die Chronik ist mir natürlich bekannt, ich habe ein Exemplar der ersten Auflage aus dem Jahr 1968, wir haben in unseren Buchhandlungen damals hunderte dieser Chroniken verkauft, die gingen weg wie warme Semmeln!

Oliver, danke für die beiden Links!

Spitzenforum! 3_danke.gif

Gruß


Michael
Nach oben
hollihh
 


Anmeldungsdatum: 12.09.2005
Beiträge: 1445
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 25.07.2006 08:31 Antworten mit Zitat

Hallo Michael,

diese Links kennst Du wahrscheinlich, oder ??

http://www.xs4all.nl/~robdebie.....ield01.htm

Unter www.relikte.com gibt es auch einge Infos zu dem ehemaligen Fliegerhorst...

Gruß in meine alte Heimat

Holli
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 25.07.2006 18:53 Antworten mit Zitat

Hi!

Ich weiss nicht, ob es Dir weiterhilft oder Du wirklich nur gezielt Luftbilder suchst...

Im Public Record Office resp. National Archive Kew (GB) gibt es den Bestand AIR 40/1241, in dem versch. Luftbildauswertungen zu Flugplätzen in Norddeutschland zu finden sind. Weitere Bestände decken den Rest des damaligen "Reichsgebiets" ab. Eine Auswahl dieser Karten findet man übrigens auch in "Fliegerhorste" von Dierichs/Ries.

Zurück zum Thema: In besagtem Bestand gibt es auch eine Karte von Zwischenahn.

Mike
 
Quelle: PRO AIR 40/1241 (Datei: zwischenahn.gif, Downloads: 93)
Nach oben
MikeAmmerland
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.07.2006 19:10 Antworten mit Zitat

Danke, Holli!

Beide Links sind mir schon länger bekannt.

Danke für die Karte, Mike!

Ein identische habe ich mal irgendwo im Net gefunden, allerdings in etwas besserer Auflösung.

Ich habe hier eine originale Ausgabe der Ortschronik von Georg Meyer, erschienen in den 1930er Jahren.
Darin interessante Informationen über die ersten Jahre des Flugplatzes Zwischenahn/Rostrup.

Das Copyright ist im Jahr 2005 abgelaufen, mehr dazu demnächst. icon_wink.gif

Dat gah jo good!


Michael
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen