Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Airbase Frankfurt / Rhein/Main Airbase

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
FW.200 Condor
 


Anmeldungsdatum: 03.03.2004
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 31.12.2007 17:48 Antworten mit Zitat

Moin moin,

Wo wohnten eigentlich diese 10.000 plus Familien? Doch wohl nicht alle in Gateway Gardens ?
_________________
Gruß,

FW200 >Condor<
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8082
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 31.12.2007 19:44 Antworten mit Zitat

Platzhalter - bitte ignorieren
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 02.01.2008 13:25 Antworten mit Zitat

FW.200 Condor hat folgendes geschrieben:
Moin moin,

Wo wohnten eigentlich diese 10.000 plus Familien? Doch wohl nicht alle in Gateway Gardens ?


genaue Zahlen habe ich auch nicht, aber 10.000 Soldaten auf der Rhein-Main-Air Base halte ich für stark übertrieben (wikipedia hat erfahrungsgemäß auch nicht immer recht..) diese Quelle

http://www.gg-online.de/html/r.....r_base.htm

redet von ca. 1.200 Bewohnern der Gateway Gardens in ca. 300 Wohnungen, was meines Erachtens besser hinkommt..

Vielleicht 10.000 Leute in Frankfurt insgesamt mit diversen Kasernen, einem Krankenhaus und dem PX?!?

viele Grüße
Alex
Nach oben
darkmind76
 


Anmeldungsdatum: 20.04.2007
Beiträge: 931
Wohnort oder Region: Wörth am Main

Beitrag Verfasst am: 02.01.2008 15:13 Antworten mit Zitat

Hm, die fraport beschäftigt lt. wikipedia etwa 30.000 Menschen. Also sind evtl. 10.000 mit allem drum und dran dort stationierte Soldaten gar nicht so abwegig. Gab sicher im Laufe der Jahre gewisse Tendenzen. Und auch nicht alle Fraport-Beschäftigten wohnen in Frankfurt. Zum beispiel fahren ja auch aus meiner Gegend (Aschaffenburg etc.) viele dorthin zur Arbeit. Und ich denke, ähnlich war es auch bei den Soldaten, die vielleicht teilweise in
Darmstadt, Aschaffenburg usw. gewohnt/gelebt haben.
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 04.02.2008 16:27 Antworten mit Zitat

War heute beruflich in der Cargo City Süd, aber leider sehr in Eile, deswegen keine Photos.

die Abrißbagger sind mit Hochdruck dran, die letzten bestenden Gebäude wegzureißen. Es wurde aktuell u.a.am Abriß der ehemaligen Sporthalle gearbeitet.

Nahe am Vorfeld stehen noch einige kleinere Gebäude; außerdem die 2 größeren Hallen direkt östlich des Towers (in einer war sogar Licht), die sich gegenüberliegen (direkt neben dem Frachtzentrum von LUG in Geb. 537).

Denke aber, das ganze steht auch nicht mehr lange da.. icon_sad.gif

viele Grüße
Alex
Nach oben
FW.200 Condor
 


Anmeldungsdatum: 03.03.2004
Beiträge: 103
Wohnort oder Region: bei Hamburg

Beitrag Verfasst am: 08.01.2009 18:11
Titel: Rhein- Main Air Base
Untertitel: EDDF
Antworten mit Zitat

Moin moin,

In meinem "Archiv" (Keller icon_wink.gif ) habe ich noch ein paar Fotos der Rhein- Main Air Base gefunden. Sie wurden alle am Dienstag, den 02. Juni 1998 aufgenommen.
_________________
Gruß,

FW200 >Condor<
 
lost Hauptzufahrt RMAB bei A5 Anschluß Zeppelinheim (Datei: RMAB 1998, 06, 02 Main Gate LP.jpg, Downloads: 201) Das heute noch existente Hotel, rechts davon der Kindergarten Geb 117, lost (Datei: RMAB 1998, 06, 02 Geb692 Hotel + A117 Child Development Center LP.jpg, Downloads: 211) lost US Air Force Clinic Geb 176 (Datei: RMAB 1998, 06, 02 GebA176 US Air Force Clinic LP.jpg, Downloads: 210) lost Footballfeld (Datei: RMAB 1998, 06, 02 Football Feld, hinten Geb 345 + 273 LP.jpg, Downloads: 205) Flugzeughalle der CCT, ehemals RMAB (Datei: RMAB 1998, 06, 02 Geb549 CCT LP.jpg, Downloads: 215) Die gegenüberliegende Flugzeughalle mit Notstromaggregat (Datei: RMAB 1998, 06, 02 Geb551 CCT+ 552 LP.jpg, Downloads: 232) lost Tanklager (Datei: RMAB 1998, 06, 02 Tanklager evtl Geb A295 LP.jpg, Downloads: 212)
Nach oben
Holger Werner
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.01.2011 11:59
Titel: Sehr Schön!
Antworten mit Zitat

Hallo FW.200 Condor,
sehr schöne Fotos! Ich arbeite aktuell an einem Buch, welches den Titel "Amerika war um die Ecke" tragen soll. Ich interviewe Deutsche & Amerikaner im Rhein-Main Gebiet, mache Fotos etc. Ich will Ende der 60er Jahre starten. Es geht um den Einfluss der Amis auf unser Leben, Trends, Mode, TV....etc. Ich arbeite direkt neben der Airbase icon_smile.gif und habe ebenfalls den Abriss hautnah verfolgt. Besonders den der Sporthalle, in der ich früher selbst mit Freunden Basketball gespielt habe. Unfassbar für mich, dass jetzt alles weg ist. Ich habe eine Facebook Gruppe "Rhein Main Airbase / US Soldiers in and around Frankfurt" gegründet. Ihr seid eingeladen, vorbeizuschauen und Bilder zu sehen....

Gruss
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2754
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 19.01.2011 14:27 Antworten mit Zitat

@all,

neben den Gateway Gardens gab es auch noch die Langen Terrace Family Housing area
http://forgotten-frankfurt.blo.....using.html

und einige andere zumindest zum Teil auch, siehe hier: http://www.gg-online.de/html/r.....r_base.htm

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
Nach oben
hagilein
 


Anmeldungsdatum: 15.08.2010
Beiträge: 206
Wohnort oder Region: Grünberg

Beitrag Verfasst am: 10.05.2013 09:33 Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

Auf meiner Reise hier durch das Forum hätte ich auch noch was aufschlussreiches zur Airbase FFM. Habe ich bei YouTube gefunden und finde das sehr aufschlussreich und interessant...

Youtube-Verlinkungen entfernt wegen Urheberrechtsproblemen, Shadow.


LG Hagilein
_________________
Scheiß auf die Weiber, Holz fahrn is Geiler!!!
Nach oben
Shadow
Moderator


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beiträge: 2406
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.05.2013 14:52 Antworten mit Zitat

Ich musste das Posting von Hagilein leider ein wenig modifizieren. Ich lasse dann hier einfach mal die Information stehen, dass es möglicherweise auf einem grossen Videoportal eine in drei Teile geschnittene Dokumentation einer öffentlich-rechtlichen Anstalt gibt, die wohl sinngemäss "Sperrgebiet Airbase" heisst. Möge ein jeder mit der Information tun, was er für richtig hält icon_wink.gif

Shadow.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen