Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Airbase Frankfurt / Rhein/Main Airbase

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Carloz
 


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 85
Wohnort oder Region: Saarland

Beitrag Verfasst am: 05.08.2006 14:08 Antworten mit Zitat

Servus Julian,

guggschdu hier:

http://maps.google.de/maps?f=q.....k&om=1

greetZ
CarloZ
_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
Nach oben
CSquadron
 


Anmeldungsdatum: 11.06.2005
Beiträge: 132
Wohnort oder Region: Hildesheim

Beitrag Verfasst am: 05.08.2006 19:08 Antworten mit Zitat

Auf dem Satbild findet sich ein Munitionsdepot.
Gehörte dieses ebenfalls zur Rhein-Main-Airbase?
Wann wurde es aufgegeben? Bereits vor 10 Jahren oder erst vor kurzem?
_________________
MfG
CSquadron


www.munlager.de
Nach oben
Julian
Gast





Beitrag Verfasst am: 05.08.2006 22:42 Antworten mit Zitat

Carloz hat folgendes geschrieben:
Servus Julian,

guggschdu hier:

http://maps.google.de/maps?f=q.....k&om=1

greetZ
CarloZ


Hi Carloz, dich kenn ich doch irgendwoher.. icon_wink.gif

Sieht interessant aus, habe noch nie was von der Anlage gehört, obwohl ich nicht weit weg wohne. Vielleicht fahr ich mal hin und gucke wie es da ausschaut ! Welchen Zweck hatten sie ?

Grüße...
Nach oben
Triker
 


Anmeldungsdatum: 10.05.2006
Beiträge: 39
Wohnort oder Region: Hamburg Curslack

Beitrag Verfasst am: 05.08.2006 23:43 Antworten mit Zitat

Moin, Moin,

diese Antennenanlage hat eine Zeit lang einen Zahlensender ("The Counting Station") und typische Fernschreibverfahren ausgestrahlt, die der CIA zugeordnet wurden. Allerdings handelte es sich wohl eher um die ASA (Army Security Agency), die solche Anlagen oder bestimmte Aussendungen im Auftrag betreibt bzw. aussendet.
Nachgewiesen wurde es durch direkten Empfang mit einem Kurzwellenempfänger an der Anlage.
Was allerdings heute dort "getrieben " wird, ist nicht ganz klar.
Es waren vor wenigen Jahren Umbaumassnahmen in Gange, bei der die Anlage erheblich erweitert wurde. Die Antennen sind m.E. (ich habe die Anlage mehrfach "besichtigt") sowohl für reines "Monitoring" als auch teilweise für den Sendebetrieb geeignet.

Gruss

Roland
_________________
___________________________________
Feel free on three
have a look at: www.proesch.net or www.frequencymanager.de
Nach oben
Carloz
 


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 85
Wohnort oder Region: Saarland

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 12:18 Antworten mit Zitat

@Julian: Wir uns kennen ? Niiiiiiemals icon_wink.gif

Also hier findest du genauere infos:
http://sis-germany.de/index.php?id=195

Triker hat ja eigentlich schon alles gesagt.

greetZ
CarloZ
_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
Nach oben
Julian
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 14:13 Antworten mit Zitat

Hi,

klingt ja alles sehr interessant. Wie nah kommt man an die Anlage heran ? (Auto / zu Fuß ?)
Bin nächste Woche wahrscheinlich eh am Fraport. Könnte den Schlenker dann einfach mal machen. Wäre aber gut zu wissen, ob man da direkt verhaftet wird wenn man in die Nähe kommt und vielleicht sogar noch eine Cam dabeihat icon_lol.gif

Vielleicht lässt sich ja noch was über die Anlage rausfinden. Schaut auf alle Fälle imposant aus.

Danke euch schonmal.

Grüße
Julian
Nach oben
Carloz
 


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 85
Wohnort oder Region: Saarland

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 14:20 Antworten mit Zitat

@Julian:

Zur Info noch: aktive Standorte sind ja hier tabu.
im sis Forum ist das besser aufgehoben.

Mit Fotografien von mil. Sperrbereichen usw. sollte man vorsichtig sein.
Solange keine Schilder zu sehen sind kann man dir denke ich keinen Vorwurf machen.
Die "Achse des Guten" reagiert da aber auch sehr eigen.

Wie gesagt: Weiters dann im SIS-germany Forum.

greetZ
CarloZ
_________________
Wieso ist 'Abkürzung' so ein langes Wort ?!
Nach oben
Julian
Gast





Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 14:44 Antworten mit Zitat

Jo klar, wollte kein Tabuthema ansprechen icon_wink.gif

Das mit der Cam war jetzt etwas missverständlich... Ich werde am Flughafen warten müssen und habe vor da ein paar Fotos zu machen. Deshalb die Cam. Irgendwelche Antennen zu fotografieren wo es schon Bilder im Netz zu gibt ist jetzt eigentlich nicht so spannend. Will nur nicht dass es da Probleme geben kann wenn die mich anhalten und irgendwo schauen möchten.

Grüße
Julian
Nach oben
Leif
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 12.05.2002
Beiträge: 2674
Wohnort oder Region: Kiel

Beitrag Verfasst am: 06.08.2006 15:19 Antworten mit Zitat

Carloz hat folgendes geschrieben:

Mit Fotografien von mil. Sperrbereichen usw. sollte man vorsichtig sein.
Solange keine Schilder zu sehen sind kann man dir denke ich keinen Vorwurf machen.


Hi,
man muß nicht unbedingt Schilder aufstellen. Entscheidend ist nur, dass der Bereich vorher bekannt gemacht wurde. Und für den strafrechtlichen Bereich würde ich noch strärker aufpassen. Mir ist auch bekannt, dass es andere Foren anders sehen, doch wir sind mit dieser Linie sehr gut gefahren.
Aber die Anlagen sind ja nicht aufgegeben, damit sowieso nichts für dieses Forum icon_lol.gif Mir ist auch bekannt, dass es andere Foren anders sehen, doch wir sind mit dieser Linie sehr gut gefahren und werden es weiterhin so handhaben.

Viele Grüße,
Leif
Nach oben
wattwurm
 


Anmeldungsdatum: 14.11.2004
Beiträge: 13
Wohnort oder Region: Mildstedt / Husum

Beitrag Verfasst am: 01.09.2006 17:10 Antworten mit Zitat

Hallo Jungs und Mädelz,

Hab einen netten Beitrag gefunden bezogen auf die Rhein Main Airbase.

watti
 
Rhein Main Airbase Artikel (Datei: rheinmain.JPG, Downloads: 239)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen