Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Airbase Birkenfeld

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 08.12.2007 09:47
Titel: Airbase Birkenfeld
Untertitel: Birkenfeld
Antworten mit Zitat

Moin,

weiß jemand mehr zu einer ehemaligen AB in / bei Birkenfeld?

Hier http://www.birkenfelder.org/Bi.....istory.pdf wird verschiedenes erwähnt, aber wo lagen die Einrichtungen, die auch dem "waterhole" dienten?

Grüße, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 08.12.2007 14:50 Antworten mit Zitat

Hallo Eric,

dem Guten ist da ein kleiner Fehler unterlaufen, anstelle AB müsste es eigentlich AS heißen. Pendant war die AS Prüm.

In Birkenfeld gab es nie einen Flugplatz, der nächste war etwas weiter südlich in Hoppstädten-Weierbach, nach dem Krieg dann BOEHMER AAF.

Aus der Geschichte geht ja klar hervor, dass es sich nur um eine Kasernenanlage gehandelt hat. Zunächst wohl ein Barackenlager für Flak und später eventuell auch für die LnStellung KAUZ.

Ich habe mal die .kmz für die ehemalige Oldenburg-Kaserne und für die ehemalige US-Radar-site auf dem Erbeskopf angehängt. Das US-CRC war in der Bunkeranlage ERWIN in der Nähe von Börfink. Später kam zunächst das Sector Operation Center 3 der NATO in den ERWIN, danach das SWHQ AFCENT dort rein. In den 90ern wurde die Nutzung des gerade ausgebauten und modernisierten Bunkers durch die NATO aufgegeben, der Bunker wurde dem deutschen Heer zur Nutzung überlassen. Ob er inzwischen auch LP ist, weiß ich noch nicht.

MfG
Zf 1_heilig.gif

P.S.: war insgesamt 7 Jahre in Birkenfeld stationiert in der Kaserne, die noch kein LP ist.
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Voransicht mit Google Maps Datei ex Oldenburg-Kaserne Birkenfeld Nahe.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Voransicht mit Google Maps Datei ex US Radar site Erbeskopf.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 08.12.2007 17:02 Antworten mit Zitat

hallo Eric,

bei Interesse:

http://www.fsv-howei.de/Festsc.....hrift.html

Dies ist die Homepage des dortigen Flugvereins. Der Platz ist in gewisser Weise auch lost, da nur noch zivil genutzt und keine zivil/militärische MItnutzung mehr á la Bamberg ETEJ (als Beispiel). Steinigt mich nicht, falls der Vergleich etwas hinkt. icon_wink.gif

viele Grüße aus dem Taunus
Alex
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 09.12.2007 08:51 Antworten mit Zitat

Hallo Jürgen, hallo Alex,

Danke für die Informationen zum vermeintlichen (militärischen) Flugplatz in Birkenfeld. 2_thumbsup.gif

Das von euch erwähnte Plätzche in Hoppstädten-Weiersbach war für mich der einzig in Frage kommende Bereich, allerdings kam mir dieses Feld recht mikrig vor für eine AB. icon_wink.gif
Weil ich's gerade so schön gefunden habe, es gibt eine kleine Luftaufnahme vom Happy Valley (Boehmer Army Airfield): http://www.usarmygermany.com/C.....rfield.htm

@ Jürgen: Bislang dachte ich erstens, daß es nur die Einrichtung an der Schönenwaldstraße geben würde und zweitens, daß auch diese bereits lost sei. Aber diesen Trugschluß kann man ja ganz leicht durch einen Blick auf die Seite der Luftwaffe korrigieren... icon_wink.gif

Da Du die Stellung Kauz erwähnt hast, habe ich gerade mal in der LP-Datenbank nachgesehen, was zum Käuzchen zu finden ist: exakte Lage unbekannt. War die Funkmeßstellung vielleicht einmal dort, wo heute die Kaserne mit dem signifikanten Namen zu finden ist?
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 09.12.2007 09:24 Antworten mit Zitat

EricZ hat folgendes geschrieben:
Hallo Jürgen, hallo Alex,

@ Jürgen: Bislang dachte ich erstens, daß es nur die Einrichtung an der Schönenwaldstraße geben würde und zweitens, daß auch diese bereits lost sei. Aber diesen Trugschluß kann man ja ganz leicht durch einen Blick auf die Seite der Luftwaffe korrigieren... icon_wink.gif

Da Du die Stellung Kauz erwähnt hast, habe ich gerade mal in der LP-Datenbank nachgesehen, was zum Käuzchen zu finden ist: exakte Lage unbekannt. War die Funkmeßstellung vielleicht einmal dort, wo heute die Kaserne mit dem signifikanten Namen zu finden ist?


Hallo Eric,

nein, nein, die Gebäude in der Schönenwaldstraße waren und sind rein national, die Oldenburg-Kaserne war NATO. Mal sehen, wie lange die HHK noch nicht lost ist, wenn in Bälde die größte Dienststelle in ihr aufgelöst wird.

Zu KAUZ: nein, die Geräte standen nicht dort, sie standen am Südhang der Burg Birkenfeld. Leider alle Fundamente und Reste beseitigt.

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
Voransicht mit Google Maps Datei KAUZ.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
EricZ
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 06.05.2003
Beiträge: 3354
Wohnort oder Region: Venloer Scholle

Beitrag Verfasst am: 09.12.2007 09:32 Antworten mit Zitat

Danke Jürgen für die Klarstellungen! 2_thumbsup.gif
Das Kauz-Gelände sieht ja von Oben ganz interessant aus, aber wenn Du sagst alles weg... icon_lol.gif

Schönen Sonntag, Eric
_________________
And I'm hovering like a fly, waiting for the windshield on the freeway...
Nach oben
zulufox
 


Anmeldungsdatum: 02.10.2006
Beiträge: 2747
Wohnort oder Region: In der Nähe des Urpferdchens

Beitrag Verfasst am: 29.05.2011 23:30 Antworten mit Zitat

Aufwärm:

In die ehemalige Oldenburg-Kaserne ist inzwischen das Rote Kreuz eingezogen.

Auch ein Anlaufpunkt der heutigen "Tour de Nostalgie" icon_smile.gif

MfG
Zf 1_heilig.gif
_________________
Friedrich Hebbel: Tagebücher:
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte."
 
 (Datei: Birkenfeld Oldenburg-Kaserne.jpg, Downloads: 66)
Nach oben
Baum
 


Anmeldungsdatum: 15.12.2003
Beiträge: 858
Wohnort oder Region: 74223 Flein

Beitrag Verfasst am: 16.11.2016 18:45 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

als Ergänzung ein paar Bilder vom 22.7.2016, gemacht bei einer kurzen Rast auf der Fahrt zum Regierungsbunker.
Viel scheint nicht mehr erhalten zu sein.

Gruß Baum
 
 (Datei: Bild1.jpg, Downloads: 18)  (Datei: Bild2.jpg, Downloads: 20)  (Datei: Bild3.jpg, Downloads: 18)  (Datei: Bild4.jpg, Downloads: 18)  (Datei: Bild5.jpg, Downloads: 16)
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Flugplätze Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen