Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

Abgestürztes Aufklärungsflugzeug U2

Gehe zu Seite Zurück  1, 2  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - ELOKA / SIGINT / Fernmeldeaufklärung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Deichgraf
 


Anmeldungsdatum: 27.05.2002
Beiträge: 1012
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 10.10.2005 06:41
Titel: Re: Abgestürztes Aufklärungsflugzeug U2
Antworten mit Zitat

Seminger hat folgendes geschrieben:
Wie wahrscheinlich ist es, das ein über der DDR abgeschossenes Flugzeug erst im Hochsauerland abstürzt???


Nicht unwahrscheinlich. Die U-2 verfügte über (im Verhältnis zur Maschine) Tragflächen mit sehr großer Spannweite und über (wieder im Verhältnis zur Maschine) sehr gute Segeleigenschaften, die genau das ermöglich sollten, was auch geschah. Es kam zurück auf Heimatgebiet.
Und ein Abschuß bedeutet nicht unbedingt einen Volltreffer. Ein Nahbereichskrepierer und Splitterschäden wirken da oft schon Wunder.
_________________
Bis dann
Deichgraf
Nach oben
Rick (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.10.2005 13:11
Titel: Kein Abschuss; "graue" U-2
Antworten mit Zitat

1. Die bei Winterberg abgestürzte Maschine flog nicht über Ostblock-Gebiet und wurde weder be- noch abgeschossen. Sie war vermutlich zusammen mit einer zweiten U-2 auf einem Triangulationsflug entlang, aber weit diesseits des Eisernen Vorhangs. Nachdem sich eine Notlage ergeben hatte, wurde von einem sehr starken (nur im Not- oder V-Fall aktivierten) Sender (eines CRC?) Sprechfunkverkehr mit dem Flugzeug betrieben.

2. Der graue Anstrich der in Großbritannien stationierten U-2 und TR-1 beruhte auf einer Forderung der britischen Regierung, war also politisch bedingt. Dies im Gegensatz zu nur vorübergehend im Rahmen von Rotationen nach Großbritannien verlegten U-2. Es ging wohl darum, dass man eine permanente Stationierung von "Spionage"-Flugzeugen nur durchsetzen zu können glaubte, wenn man der Bevölkerung eine klare Distanzierung von eventuell provokativen Aktionen der Amerikaner glaubhaft machte.
Nach oben
Seminger
 


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 140
Wohnort oder Region: Bigge-Olsberg

Beitrag Verfasst am: 16.10.2005 13:38 Antworten mit Zitat

@ Rick: Kommt die Info zu 1. auch aus dem Militärarchiv?
_________________
Rührkompanie transportiert Euch!!

Wenn der Nachschieber weiter läuft, als sein LKW lang ist, hat er was verkehrt gemacht....
Nach oben
Rick (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.10.2005 14:00 Antworten mit Zitat

Nein, private Quelle (die die Notruf-Frequenz an jenem Tag in einer RF-4E fliegend gehört hat).
Nach oben
vladdes
 


Anmeldungsdatum: 29.06.2003
Beiträge: 223
Wohnort oder Region: Kastellaun

Beitrag Verfasst am: 19.10.2005 20:47 Antworten mit Zitat

In diesem thread geht es auch um den Absturz dieser U-2.

http://www.flugzeugforum.de/fo.....hp?t=26832
Nach oben
Seminger
 


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 140
Wohnort oder Region: Bigge-Olsberg

Beitrag Verfasst am: 19.10.2005 22:36 Antworten mit Zitat

Der Gedenkstein an der Absturzstelle kommt übrigens vom Skiclub Silbach. Vielleicht komme ich da ja mal hin.................

@ Rick: Klasse Info-Quelle würde ich sagen!

@ vladdes: Danke für den Link. Leider nichts neues. In dem Forum wird wohl auch etwas anders diskutiert als hier. icon_mrgreen.gif

5-offtopic.gif Aber eins muss ich ja sagen: Das Sauerland ist wirklich einsame Spitze!
_________________
Rührkompanie transportiert Euch!!

Wenn der Nachschieber weiter läuft, als sein LKW lang ist, hat er was verkehrt gemacht....
Nach oben
Rick (†)
Gast





Beitrag Verfasst am: 19.10.2005 23:26 Antworten mit Zitat

Schande, bin beim FF registriert, aber habe den Thread gar nicht wahrgenommen. Man kann ja nicht alles sehen. Nach der Lektüre kann ich mich jedoch beruhigt zurücklehnen und sagen, dass ich von dem, was ich geschrieben habe, nichts zurück nehmen muss. Ist ja auch nicht auf meinem Mist gewachsen.

Was da über die taiwanesischen U-2 steht, stimmt auch nicht ganz. Die Maschinen waren nämlich der ROCAF überlassen worden, trugen taiwanesische Serials (vehicle number als Serial) und wurden fast ausnahmslos von Taiwanesen geflogen. Es gab eine ganze Reihe Abschüsse oder Abstürze, und einige Wracks kann man in festlandchinesischen Museen bewundern.

Hier die taiwanesischen Aufklärungsflüge http://www.taiwanairpower.org/u2/missions.html und hier die Verluste: http://area51specialprojects.c.....aiwan.html bzw. http://www.taiwanairpower.org/u2_losses.html.

Rick
Nach oben
Seminger
 


Anmeldungsdatum: 04.01.2005
Beiträge: 140
Wohnort oder Region: Bigge-Olsberg

Beitrag Verfasst am: 11.05.2009 10:25 Antworten mit Zitat

Guten Morgen!

Um diesen Thread noch mal kurz an die Oberfläche zu holen: war gestern an der vermeindlichen Absturzstelle und hab den "Gedenkstein" aus Holz und Kunststoff mal abgelichtet.............

Außerdem noch nen Link mit Zeitungsartikeln zu dem Absturz:
http://m136.de/wordpress/?p=5190
_________________
Rührkompanie transportiert Euch!!

Wenn der Nachschieber weiter läuft, als sein LKW lang ist, hat er was verkehrt gemacht....
 
Detail (Datei: CIMG6180a.JPG, Downloads: 144) Blick ins Tal (Datei: CIMG6181a.JPG, Downloads: 144)
Nach oben
klaushh
 


Anmeldungsdatum: 14.05.2002
Beiträge: 2357
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 11.05.2009 13:14 Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Hier ein link zum Zeitungsbericht im Hamburger Abendblatt vom 30.5.1975:

http://80.237.193.200:8000/art.....HA_001.pdf

Gruß
klaushh
_________________
Bei Interesse für Bunker und unterirdische Bauwerke in Hamburg mal http://www.hamburgerunterwelten.de besuchen!
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - ELOKA / SIGINT / Fernmeldeaufklärung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen