Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

A24 bei Hagenow

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dirk Heinrich
Gast





Beitrag Verfasst am: 25.04.2003 12:00
Titel: Re: Symetrie
Antworten mit Zitat

Joeketti hat folgendes geschrieben:
Hallo,
ich finde besonders diese Scheinalternative zwischen 5 DM Strafe oder das Leben verlieren interressant


Wieso Scheinalternative? Das Zweite ist doch der Beweis, dass die 5 DM zu zahlen sind!

Dirk
Nach oben
n-lange
 


Anmeldungsdatum: 23.02.2007
Beiträge: 143
Wohnort oder Region: Bordesholm

Beitrag Verfasst am: 14.06.2007 18:45 Antworten mit Zitat

Hallo!

Da der Thread wohl aus "Vor-Google-Earth-Zeiten" stammt, hier noch mal das entsprechende Satellitenbild. Die alte Trasse noch gut zu erkennen: Erst Knick, später Waldweg und dann sogar Straße.

Aber was sind das für komische Bahnen im westlichen Waldteil. Sieht aus wie Dänikens Landebahnen von Außerirdischen.

3_danke.gif

Gruß, Nils
 
Voransicht mit Google Maps Datei A24.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Was´n das.jpg, Downloads: 287)
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 14.06.2007 22:23 Antworten mit Zitat

Zum Beitrag von Magician gab es damals keine weiteren Ergänzungen.
Wo steht denn ein Brückentorso bei Herzsprung ??
gruß EP
Nach oben
Claus P.
 


Anmeldungsdatum: 11.01.2004
Beiträge: 216
Wohnort oder Region: 22607 Hamburg

Beitrag Verfasst am: 15.06.2007 15:14 Antworten mit Zitat

Hallo.
Das sieht aus wie ein ehemaligen Übungsplatz. Die Striche sind wohl die Wege die die Fahrzeuge und Panzer immer gefahren sind. Sehen auf vielen Truppenübungsplätzen gleich aus ! Schöne gerade Linien ( Wege) .

Gruß Claus
Nach oben
Djensi
 


Anmeldungsdatum: 28.08.2003
Beiträge: 1650
Wohnort oder Region: Hamburg

Beitrag Verfasst am: 17.06.2007 13:25 Antworten mit Zitat

Moin,

es rankten sich ja beim Bau der A 24 diverse Gerüchte darum, dass sich im Bereich der alten Trassenführung Raketenstellungen der Roten Armee befunden haben, von denen angeblich selbst die planungsdurchführenden Gremien in der DDR keine Ahnung gehabt haben sollen.

Etwas weiter östlich liegt ja die Bahntrasse, auf GE ist Dank reichlich Wald nicht viel zu erkennen, sind dort vielleicht auch noch Reste von Überführungsbauwerken versteckt?

Gruß Djensi
 
Voransicht mit Google Maps Datei Eisenbahnkreuzung Trasse A 24 alt.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 19.06.2007 23:40 Antworten mit Zitat

Die alte Trasse der A24 verläuft ab Eisenbahnkreuzung in südöstl. Richtung im spitzen Winkel auf die real existierende A24 zu, quert diese, und es geht weiter durch den Ort Knaak. Ab hier sieht man bei googelörs keine Spur mehr. Verlängert man diese alte Trasse, erreicht man die heutige A24 in der Anschlußstelle Ludwigslust.
Macht hier die heutige A24 - entgegen der alten Planung - einen Schlenker nach Süden? Etwa um den Ort Knaak nicht zu durchschneiden?
gruß EP
Nach oben
dersachse
 


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 21
Wohnort oder Region: Rostock

Beitrag Verfasst am: 15.07.2007 19:12
Titel: Herzsprung alte A24
Antworten mit Zitat

petzolde hat folgendes geschrieben:
Zum Beitrag von Magician gab es damals keine weiteren Ergänzungen.
Wo steht denn ein Brückentorso bei Herzsprung ??
gruß EP


guckst du hier... (siehe Anhang)

Ich habe mir heute mal die Brückenreste der alten A24 N-lich Berlin bei Brieselang angesehen. Leider nur aus der Ferne. z.Z. ist dort alles überflutet. Morgen stell ich dann ein paar Bilder rein.
 
Voransicht mit Google Maps Datei Brückentorso bei Herzsprung.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
Nach oben
dersachse
 


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 21
Wohnort oder Region: Rostock

Beitrag Verfasst am: 16.07.2007 06:40
Titel: Re: Herzsprung alte A24
Antworten mit Zitat

dersachse hat folgendes geschrieben:
Ich habe mir heute mal die Brückenreste der alten A24 N-lich Berlin bei Brieselang angesehen. Leider nur aus der Ferne. z.Z. ist dort alles überflutet. Morgen stell ich dann ein paar Bilder rein.


hier die Bilder
Gruß GP
 
Voransicht mit Google Maps Datei BrückentorsobeiBrieselang.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: A24_Brieselang_01.jpg, Downloads: 135)  (Datei: A24_Brieselang_02.jpg, Downloads: 116)  (Datei: A24_Brieselang_03.jpg, Downloads: 108)
Nach oben
Scholler
Gast





Beitrag Verfasst am: 16.07.2007 23:10 Antworten mit Zitat

Hallo, könnte das hier der Torso bei Herzsprung sein ?

http://maps.google.de/maps?f=q.....8&om=1

Viele Grüße
Nach oben
petzolde
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2004
Beiträge: 2103
Wohnort oder Region: Münster

Beitrag Verfasst am: 16.07.2007 23:13 Antworten mit Zitat

Interessante Bilder. Danke, dersachse!

Aber die Lage des Brückenwiderlagers wundert mich etwas. Es scheint sich nur um 1 (autobahnbreites) Widerlager südlich des Havelkanals zu handeln. Die zugehörige Trasse müßte demnach Süd-Nord verlaufen, also parallel zum 1 oder 2 km entfernten Berliner Ring, dessen Trasse wohl schon im WK2 fertig geworden ist.
Wenn dieses Widerlager zur geplanten A24 gehört: Wie sollte dann die A24 hier verlaufen? Oder sollte eine andere Straße oder Eisnebahn hier gebaut werden?
gruß EP
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Verkehrsgeschichte - Straße Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen