Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

[Nachlese] 50 Jahre Lufttransportgeschwader 61

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 17.09.2007 22:30
Titel: [Nachlese] 50 Jahre Lufttransportgeschwader 61
Untertitel: Landsberg am Lech
Antworten mit Zitat

Am 29. September 2007 feiert das Lufttransportgeschwader 61 sein 50-jähriges Bestehen. Am 24. August 1957 wurde das Geschwader auf dem Fliegerhorst Erding durch den damaligen Verteidigungsminister Franz-Josef Strauß in Dienst gestellt und ist somit der älteste fliegende Einsatzverband der Luftwaffe.

Aus diesem Anlass lädt das Lufttransportgeschwader die gesamte Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür ein.

Eröffnet werden die Jubiläumsfeiern mit einer Serenade am Freitag den 28. September um 21.30 Uhr auf dem Hauptplatz in Landsberg am Lech. Begleitet wird diese Serenade vom Luftwaffenmusikkorps 1 Neubiberg unter der Leitung von Oberstleutnant Johann Orterer.

Am Samstag, den 29. September, öffnet der Fliegerhorst in der Zeit von 9 Uhr bis 17.30 Uhr seine Pforten für die Öffentlichkeit. Neben fliegerischen Leistungsdemonstrationen umfasst das Programm unter anderem eine Ausstellung von verschiedenen historischen Flugzeugen, luftfahrttechnischer Präsentationen sowie aller am Fliegerhorst beheimateten Einheiten und Verbänden.

Abgerundet wird das Besucherprogramm durch ein öffentliches Hallenfest (Einlass 19 Uhr; Beginn 20 Uhr) mit Musik der Showband Dolce Vita. (Eintritt nur mit gültiger Eintrittskarte !)

50 Jahre Lufttransportgeschwader 61
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 18.09.2007 20:25 Antworten mit Zitat

Hi,

wirst du vor Ort sein?
Ein Großteil der Flieger ist ja identisch mit der Flugshow in Manching. ich werde leider nicht anreisen auch wenn ich an dem fraglichen WE in Augsburg sein werde.

Gruß
Oliver
Nach oben
Handlampe
 


Anmeldungsdatum: 03.12.2002
Beiträge: 463
Wohnort oder Region: Donauwörth

Beitrag Verfasst am: 18.09.2007 20:35 Antworten mit Zitat

Ja. Falls das Wetter stimmt und sonst nichts dazwischen kommt.
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 19.09.2007 20:53 Antworten mit Zitat

Wird bestimmt eine klasse Antiquitätenshow! icon_mrgreen.gif

Grüße an den zu Starftaten anstiftenden Bundesminister! 2_thumbsdn.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
projekt1
 


Anmeldungsdatum: 23.06.2003
Beiträge: 43
Wohnort oder Region: Projekt1

Beitrag Verfasst am: 28.09.2007 17:51
Titel: Flugtag in Penzing abgesagt
Untertitel: Landsberg / Penzing
Antworten mit Zitat

Hallo
für alle die an dem Tag der offenen Tür interessiert sind habe ich gerade eine sehr schlechte Nachricht:

Flugtag in Penzing abgesagt
Penzing (AZ). Der Tag der offenen Tür beim Lufttransportgschwader 61 fällt aus. Geplant war der Flugtag in Penzing für Samstag, 29. September. Doch wegen der Wetterlage können nicht ausreichend viele Parkplätze bereit gestellt werden, so die Polizeidirektion Fürstenfeldbruck.
(Quelle: Augsburger Allgemeine http://www.augsburger-allgemei.....,4289.html )

Das Hallenfest am Samstag Abend und die geplante Serenade in Landsberg sollen jedoch wie geplant stattfinden.
Nach oben
Helmholtz
 


Anmeldungsdatum: 08.11.2003
Beiträge: 1005
Wohnort oder Region: Berlin

Beitrag Verfasst am: 28.09.2007 18:10 Antworten mit Zitat

Klar, einen Grund gibts immer! icon_mrgreen.gif
_________________
Obacht Nebenkeule!
Nach oben
ppl-a-lex
 


Anmeldungsdatum: 25.01.2005
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: bei Frankfurt..

Beitrag Verfasst am: 29.09.2007 18:49 Antworten mit Zitat

Die Entscheidung wird in Luftfahrt-Foren heiß diskutiert- und einen abgespeckten "TdoT" hats ja wohl heute auch gegeben, jedoch ohne Flugprogramm (nur Modellflugvorführungen) und einem improvisierten Parkplatz irgendwo auf der Base..

viele Grüße
Alex
Nach oben
Björn
 


Anmeldungsdatum: 11.03.2003
Beiträge: 684
Wohnort oder Region: Igling

Beitrag Verfasst am: 29.09.2007 19:16 Antworten mit Zitat

Ja, der "Tag der offenen Tür" hat heute stattgefunden. Auch das Hallenfest am Abend (zu dem ich jetzt gleich fahre) findet wie geplant statt. Allerdings fielen sämtliche Flug- und sonstigen Vorführungen aus. Als Parkplatz diente die Flight in Penzing.

Offizieller Grund, weil wegen dem Regen der letzten Tage die Wiesen für die Parkplätze aufgeweicht waren. Dieser Grund ist allerdings nur vorgeschoben. Schon seit einigen Tagen gab es massive Unstimmigkeiten zwischen den Verantwortlichen in Penzing und in Bonn/Berlin. Genaueres will ich allerdings nicht sagen. Und dann gab es noch einen zweiten Hauptgrund, der letztendlich zur Absage (übrigens erst gestern um kurz nach 15.00 Uhr) geführt hat. Dazu sag ich aber überhaupt nichts!

Ich bitte um Verständnis.

Es ist trotzdem eine Schande, dass das älteste fliegende Geschwader der Luftwaffe keine Gelegenheit für eine würdige Feier bekommen hat. Kaum ein Verband war so oft im Auslandseinsatz wie das LTG 61. Undank ist eben der Welten Lohn!
Nach oben
sjwhn
 


Anmeldungsdatum: 08.05.2005
Beiträge: 217
Wohnort oder Region: Heilbronn

Beitrag Verfasst am: 30.09.2007 14:21
Titel: Parkplatz
Untertitel: Penzing
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

die Begründung mit der aufgeweichten Wiese hat sich IMHO von selbst erledigt: Wie ich selbst gesehen habe, standen heute morgen noch etliche Autos von (nicht mehr fahrtüchtigen?) Hallenfestbesuchern auf einem durchaus befahrbaren Acker herum.

Wer war denn sonst noch auf dem "Familientag", wie sich der abgespeckte Tag der offenen Tür - übrigens dennoch eine gelungene Veranstaltung - nannte?

Grüße aus Heilbronn

S.
Nach oben
Oliver
Moderator


Anmeldungsdatum: 06.09.2003
Beiträge: 2736
Wohnort oder Region: Nürnberg

Beitrag Verfasst am: 03.10.2007 09:53 Antworten mit Zitat

Hi zusammen,

um mal auf den besuchertag zurückzukommen, war denn nun am Boden Fluggerät ausgestellt? - wenn ja welches, und hat jemand davon Fotos gemacht?

Gruß
Oliver
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Kalter Krieg - Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen