Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

2 Festungsinseln aus der Kaiserzeit zu verkaufen

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter  
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chris190572
 


Anmeldungsdatum: 22.01.2004
Beiträge: 32
Wohnort oder Region: Lemgo

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 13:03
Titel: 2 Festungsinseln aus der Kaiserzeit zu verkaufen
Antworten mit Zitat

Hallo Forum,

die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben bietet die Inseln Langlütjen I und II zum Verkauf an. Mindestpreis 100k ? je Insel.

War heute morgen im Immo-Teil der FAZ.

Gruß Chris
Nach oben
MikeG
Administrator


Anmeldungsdatum: 07.05.2002
Beiträge: 8076
Wohnort oder Region: Bispingen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 13:09 Antworten mit Zitat

Nein, wie günstig für zwei wirtschaftlich so hervorragend nutzbare Grundstücke. 2_ranting.gif
Nach oben
Chris190572
 


Anmeldungsdatum: 22.01.2004
Beiträge: 32
Wohnort oder Region: Lemgo

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 13:23 Antworten mit Zitat

Aber wer kann schon eine Festungsinsel sein Eigen nennen?
Nur schade das die beiden Inseln innerhalb der 3-Meilen-Zone liegen.
Nach oben
Chris190572
 


Anmeldungsdatum: 22.01.2004
Beiträge: 32
Wohnort oder Region: Lemgo

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 14:43 Antworten mit Zitat

Nähere Informationen unter www.bundesliegenschaften.de.
Das Exposé findet sich unter Investoren Objekte / Niederschsen.
Nach oben
ghn5ul
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Erlangen

Beitrag Verfasst am: 26.08.2005 21:05 Antworten mit Zitat

Boh, genial .... bin mir gerade fieberhaft am überlegen, wo ich auf die Schnelle 100 Riesen herkrieg icon_mrgreen.gif

Ich glaub, ich laß mal nen Hut rumgehen.

Gruß

Bernd
Nach oben
Red Baron
 


Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 548
Wohnort oder Region: Schortens

Beitrag Verfasst am: 29.08.2005 07:21 Antworten mit Zitat

Die beiden Inseln liegen mitten in der Schutzzone 1 des Nationalparks Wattenmeer. Da wird der Investor aber nicht viel Spielraum haben, um etwas zu errichten. Es sei denn er füllt die Parteikassen. Dann wird er wie gewohnt auf Milde hoffen können.

Gruss

Andreas
_________________
www.festungsbauten.de
Nach oben
Gast






Beitrag Verfasst am: 29.08.2005 18:02 Antworten mit Zitat

Aber so eine kleine Insel hätte schon was. icon_smile.gif

Übrigens wird ebenfalls unter bundesliegenschaften.de ein Teil des ehemaligen US-Flugplatzes Bitburg angeboten.
Auch unter Investoren Objekte.

Dann mal rann... icon_wink.gif

Gruß

Sven
Nach oben
MarcusCDe
 


Anmeldungsdatum: 21.11.2003
Beiträge: 79
Wohnort oder Region: Neustadt a. Rbge.

Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 12:24 Antworten mit Zitat

...und die ehemalige Muna in Dünsen wird auch
angeboten, inkl. Mun-Bunker !!!

Frage: Wieviele angemeldete Benutzer hat den geschichtsspuren.de im Moment ?

Wenn ma die 100.000,- € durch die Anzahl der Benutzer teilt... ???

Wäre doch mal ´ne nette Aktion !!! icon_mrgreen.gif
_________________
„Mut ist oft Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht.“ Peter Ustinov
Nach oben
ghn5ul
 


Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 186
Wohnort oder Region: Erlangen

Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 12:57 Antworten mit Zitat

MarcusCDe hat folgendes geschrieben:
Frage: Wieviele angemeldete Benutzer hat den geschichtsspuren.de im Moment ?

Wenn ma die 100.000,- € durch die Anzahl der Benutzer teilt... ???

Wäre doch mal ´ne nette Aktion !!! icon_mrgreen.gif

Wenn sich das auf die Festungsinseln bezieht, dann bin ich dabei icon_mrgreen.gif
Laß mich rechnen ... 1500 User ... wenn bloß 2/3 davon mitmachen, sind das 1000 ... macht pro Kopf 'n Hunni ... also ich würd sogar freiwillig mehr zahlen ...

Gruß

Bernd

Cooler Avatar übrigens icon_wink.gif - Behave ...
Nach oben
mülli
Gast





Beitrag Verfasst am: 30.08.2005 13:02
Titel: Was tun damit?
Antworten mit Zitat

Hallo

wie soll man denn solche Inseln nutzen?

Grüße
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Erster Weltkrieg / vor 1933 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen