Schutz und Hilfe - kostenloses eBook zum Download

schutz und hilfe200"Schutz und Hilfe - Die Geschichte der Entwicklung des Schutzes der Bevölkerung in Deutschland bei Katastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen von 1871 - 1945" heisst unser neues eBook. Godeke Klinge, der sich seit Jahrzehnten mit dem Thema befasst, selbst schon ebenso lange beim THW tätig ist, am Aufbau des leider nicht mehr existierenden Bevölkerungsschutz-Museums in Hamburg beteiligt war und vielen aus unserem Forum nicht unbekannt sein dürfte, hat sein fundiertes Wissen und seine Recherchergebnisse über diese Ära des Bevölkerungsschutzes auf 190 Seiten nidergeschrieben und uns freundlicherweise zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Ab heute stellen wir es kostenlos als eBook im PDF-Format zum Herunterladen bereit.

Weiter zum Download-Bereich ...

Mehr ...
Kelvedon Hatch RGHQ 5 - Britischer Ausweichsitz

Restricted AreaWie die meisten anderen NATO-Länder (und nicht nur die ...) hatte auch Großbritannien während des Kalten Krieges bauliche Vorsorge getroffen, um die Regierung und Verwaltung im Falle eines Krieges in geschützten Bauwerken zumindest für begrenzte Zeit arbeits- und funktionsfähig zu halten. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten in Ost und West setzte das Vereinigte Königreich allerdings nicht auf einen zentralen Ausweichsitz bzw. Regierungsbunker, sondern plante mit verteilten Ressourcen, also mehreren Schutzbauwerken an unterschiedlichen Orten.

Mehr ...
Die Metallwerke Niedersachsen Brinckman & Mergell ( MENIBUM)

 Der Lizenzbau von Flugzeugen für die Luftwaffe wurde mit dem Beginn des Jahres 1934 zu einem festen Bestandteil beim Hamburger Flugzeugbau. [1]  Allerdings brauchte man für die Aufträge eine Unterstützung, um die vom RLM geforderten Kapazitäten erfüllen zu können. Der Leiter der Flugzeugproduktion beim Hamburger Flugzeugbau, Max P. Andreae machte in seinen persönlichen Aufzeichnungen von 1967 deutlich, wie das Reichsluftfahrtministerium (RLM) und die Industrie bei der Aufrüstung der Luftwaffe zusammenarbeiteten, um den enormen Bedarf der Flugzeugfertigungs-Kapazitäten sicherzustellen.

Mehr ...

13. Kp.(Jg.Leit)Luftnachrichten Regiment 212; Stellung "Vogelbeere"

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
augustdieter
 


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 145
Wohnort oder Region: Troisdorf

Beitrag Verfasst am: 26.02.2012 19:32
Titel: 13. Kp.(Jg.Leit)Luftnachrichten Regiment 212; Stellung "
Untertitel: Klein Bokern/Emsland
Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

am/um den 15.02.1945 soll die Stellung "Vogelbeere" durch einen
alliierten Luftangriff erheblich beschädigt oder zerstört worden
sein. Bei dem Luftangriff soll es auch Gefallene gegeben haben.

Hat jemand Infos zu dem Angriff.

Die "üblichen Verdächtigen" Hoffmann usw. habe ich schon durch icon_wink.gif
_________________
Gruss Dieter
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 893
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 12.07.2012 00:45 Antworten mit Zitat

Moin!

@augustdieter
Leider habe ich keine Infos bezüglich deiner Anfrage für dich, aber...


Bei meiner Suche nach der Funksendezentrale Dalum bin ich heute wohl im falschen
Dalum gelandet. Ich vermutete, dass die FuSZ evtl. auf der Position der BW-Richt-
funkstelle Dalum-Bippen (nordöstlich Fürstenau) gewesen sein könnte.

Ein Anruf beim Heimatverein Bippen ergab, dass sich dort zwar ein Turm befand,
dieser jedoch ein "Heinrich"-Peiler der Jägerleitstellung "Vogelbeere" war. Da es
in der Ln-Datenbank keine genaue Position für die "Vogelbeere" gab, habe ich dann
noch ein wenig "gebohrt" und erfahren, dass die Barackenanlage direkt am Waldweg
von Klein-Bokern nach Dalum lag. Das Lager bestand aus mehreren Holzbaracken und
einem festen Steingebäude. Bei dem Steingebäude dürfte es sich um die "Zentrale"
gehandelt haben. Auf meine Frage nach einer Beschreibung des steinernen Gebäudes
(Ich hätte gern "T-förmig" gehört) konnte mir der Herr leider keine Angaben dazu
machen.

Neben einigen wenigen Fundamentresten der Baracken, sollen nur zwei Feuerlöschteiche
übriggeblieben sein. Die Baracken und die Zentrale wurden nach dem Krieg abgebrochen.
Die Ziegelsteine der Zentrale fanden anderweitig Verwendung.

Die "Heinrich"-Türme standen auf den Anhöhen in der Umgebung. Eine Position wurde
ja bereits oben angesprochen, eine weitere war auf dem Quecken-Berg bei Klein-Bokern.
Die Positionen habe ich mal eingezeichnet. Nach den anderen fünf habe ich telefonisch
nicht gefragt. Das hätte dann wohl doch den Rahmen des Telefongespräches gesprengt.

Merkwürdig find ich, dass der Herr von zehn Türmen gesprochen hat, von denen nur
sieben in Betrieb und ausgerüstet waren. Er erwähnte auch zwei Radargeräte, die zum
Ende des Krieges im Bereich gewesen sein sollen. Die Beschreibung ging jedoch in
Richtung kleines "Würzburg" und nicht, wie ich hoffte, in Richtung Weitling-EGON.

Ich dachte, dies wäre etwas für die Datenbank...

Vielleicht besucht ja jemand mal die ehemalige Stellung und stellt mal ein paar Fotos
ein, sofern es noch etwas zu sehen gibt.

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
 
Voransicht mit Google Maps Datei JLS Vogelbeere.kmz herunterladen/in Google Earth öffnen
Dieser Dateianhang steht nur registrierten Nutzern zur Verfügung.
 (Datei: Vogelbeere1.jpg, Downloads: 126)  (Datei: Vogelbeere2.jpg, Downloads: 124)
Nach oben
wanderer
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.06.2014
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Niedersachsen

Beitrag Verfasst am: 06.06.2014 11:57 Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

folgendes habe ich gerade zum Thema im Netz gefunden :

Jägermessstellung "Vogelbeere"



Diese Fundamente habe ich zwar noch nicht gefunden
aber ich werde nach suchen.

An der Lokation des oberen "Heinrich" Turmes steht
heute eine Funkstellung der Bundeswehr. Im Bereich
des unteren "Heinrich" Turmes sind Fundamente und
Wälle zu sehen. In der Nähe steht ein alter Bauernhof.

Wenn man von Dalum kommt und sich im Wald befindet
gibt es linkerseits einen Höhenzug, derzeit sind mir
dort mindestens 3 Lokationen bekannt an denen wohl Flak
Stellungen plaziert waren.

Der Weg durch den Wald heisst auch Stellungsweg.

Gegen Ende des Krieges scheint es dort im Umfeld zu
starken Luftkampfhandlungen gekommen zu sein.

Ein älterer Einwohner sagte mir das die Kinder und
Erwachsenen nach den Kämpfen die Wiesen freigeräumt haben
damit ihre Kühe gefahrenlos auf die Wiesen gelassen
werden konnten.

Viele Grüße
der Wanderer
Nach oben
nordfriese
Ln-Nerd


Anmeldungsdatum: 18.04.2005
Beiträge: 893
Wohnort oder Region: Bredstedt/NF

Beitrag Verfasst am: 07.06.2014 08:29 Antworten mit Zitat

Moin!

Vielen Dank für die Info!

Wie ich inzwischen erfahren habe, hatte der Herr vom Heimatverein Bippen recht.
Ich durfte letztes Jahr einmal Einblick in eine alte Karte (ich glaube, der Herr, der
sie besass, hatte sie aus dem BAMA) nehmen. "Vogelbeere" soll laut dieser Karte
tatsächlich mit zehn Heinrich/Hans-Anlagen ausgerüstet gewesen sein.

Gruss aus NF!
Rolf
_________________
"Whatever you do, don't mention the war." (Basil Fawlty)
Nach oben
wanderer
Neu im Forum


Anmeldungsdatum: 04.06.2014
Beiträge: 4
Wohnort oder Region: Niedersachsen

Beitrag Verfasst am: 08.06.2014 15:20 Antworten mit Zitat

@nordfriese

Hallo Rolf,

ich habe heute mal eine der "Stellungen" besucht.
Das was ich bisher als Flak Stellungen angesehen habe,
die Lokationen auf dem Höhenzug, dabei scheint es sich
doch eher um einige der "Heinrich/Hans-" Peiler Fund-
amente zu handeln.

Ich habe mal eine Skizze der Fundamentanordnung der mittleren
Lokation beigefügt. Sie entspricht in etwa dem was man diesem
Bild entnehmen kann :

http://www.deutschesatlantikwa.....050072.jpg

Es gibt vier Trapezförmige Betonfundamente an den Aussenecken eines
Quadrates sowie eine Betonierte Fläche im Innern, wohl für einen Schuppen.
Allerdings gibt es auch in den mittleren Bereichen Trapetzförmige
Fundamente. Die kann ich nicht zuordnen wofür die da waren. Bin mich
auch nicht mehr sicher ob diese bei den anderen beiden Lokationen vorhanden
sind, das muss ich erst noch mal nachschauen. Die Fundamente gleichen diesem
hier :

http://www.panoramio.com/photo/35772848

Allerdings sind in der Mitte keine Schraubenbolzen, wie man sie auf anderen
Bildern im Internet sieht, sondern 2 Flacheisen eingegossen worden.


Viele Grüße
der Wanderer
 
 (Datei: Stellung_mitte.JPG, Downloads: 30)
Nach oben
Mr. Trinitus
 


Anmeldungsdatum: 25.09.2014
Beiträge: 32
Wohnort oder Region: Bad Essen

Beitrag Verfasst am: 03.10.2014 15:58 Antworten mit Zitat

wanderer hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

folgendes habe ich gerade zum Thema im Netz gefunden :

Jägermessstellung "Vogelbeere"



Diese Fundamente habe ich zwar noch nicht gefunden
aber ich werde nach suchen.


Das Video ist von mir gemacht worden (habe damal noch mit der GoPro geübt) icon_smile.gif

Auf dem Video sind die Fundamente der Sanitärbaracke und des betonierten Feuerlöschteiches zu sehen. icon_mrgreen.gif
Nach oben
dolphiner
 


Anmeldungsdatum: 22.10.2005
Beiträge: 299
Wohnort oder Region: Heppenheim

Beitrag Verfasst am: 26.03.2015 16:14 Antworten mit Zitat

Vogelbeere ist gerade in den Medien wegen eines größeren Munitions Fundes.

http://www.noz.de/lokales/samt.....amp;559393

Später wurde noch Geocaching dazu gedichtet.
Das verkauft sich besser:
http://www.nwm-tv.de/index.php.....;news=6492

Dort lag auch ein Cache, der von der (auch cachenden) Polizei mitgenommen und dem Owner vorbei gebracht wurde.
Cacher fanden die Munition allerdings nicht.
Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    geschichtsspuren.de Forum -> Zweiter Weltkrieg - Funkmeß / Ln Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen